Parkraum-Management · Konzeption · Technik
Parken Kompakt 2017

Komplettpakete für alle Fälle

Die Digitalisierung verlangt auch in der Parken Branche immer stärker nach neuen Lösungen. Im Interview mit Parken aktuell erklärt Frank Horak, ...

Beschrankte Kunst in Kiel

Kunst aus Schranken – sicher ein seltener Anblick, der derzeit im Foyer der Stadtgalerie Kiel zu bewundern ist. Der Kieler ...

Gründer Michael Höft kehrt zurück in Vorstand

Michael Höft, zusammen mit Rolf Wessel Gründer des gleichnamigen Unternehmens, kehrt in den Vorstand der Höft & Wessel AG zurück. ...

Günstige Flughafen-Parkplätze per Internet

Flugreisende können ab sofort von zuhause aus Parkplätze in Laufdistanz zu den Terminals reservieren – zum Teil sogar zu vergünstigten ...

Inklusion auch im Parkhaus

Barrierefrei: der neue Parkhaus-Kassenautomat Pay EasyAccess von DESIGNA Zum Frühlingsbeginn präsentiert DESIGNA ein weiteres Mitglied der Produktfamilie ABACUS Blue Edition. ...

Parkhausneubau für die Westfälische Wilhelms-Universität Münster

Schrägparken für mehr Komfort Nachdem der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW das alte, nicht sanierungsfähige Beton-Parkhaus in Eigenregie abgerissen hatte, entstand ...
 
 
 
 
 

Neues Geschäftsmodell: Kundenparkplätze vor Fremdparkern schützen

Die Park & Control GmbH (PAC) überwacht private Kundenparkplätze und schützt diese so vor Fremdparkern.

Die Park & Control GmbH (PAC) überwacht in Deutschland seit rund zwei Jahren die Einhaltung der Allgemeinen Einstellbedingungen auf unbeschrankten Parkplätzen vor Supermärkten und anderen Einzelhandelsstandorten. Das Unternehmen verzeichnet inzwischen einen starken Zuwachs an Auftraggebern, denn oft leidet deren Umsatz unter dem Missbrauch durch sogenannte Fremdparker: also Autofahrer, die den Parkplatz nicht zum Einkaufen nutzen, sondern zum Beispiel als P&R- oder als Anwohner-Parkplatz. 

Überwachung der Parkscheiben-Regelung

Eine Problemlösung für Immobilieneigentümer oder -verwalter bietet die PAC GmbH durch das Ausstellen von sogenannten Vertragsstrafen inklusive Halterfeststellung und Inkasso. Häufig gilt auf den überwachten Stellplätzen die Parkscheiben-Regelung, die ohne Überwachung in aller Regel jedoch von Autofahrern ignoriert wird. Wer sich nicht an die Allgemeinen Einstellbedingungen (AEB) hält, bekommt von Park & Control-Mitarbeitern eine Vertragsstrafe ausgestellt und an die Windschutzscheibe geheftet.

Das Verfahren ist laut PAC GmbH rechtlich geprüft und habe sich über Jahrzehnte in vielen Ländern Europas bewährt. Die Park & Control GmbH ist ein Unternehmen der APCOA PARKING Group, einem der führenden europäischen Parkraumbetreiber. Die Unternehmensgruppe betreibt nach eigenen Angaben derzeit mehr als 7.300 Standorte in Europa. In Skandinavien sei APCOA PARKING schon seit vielen Jahren Marktführer in der Parkraumüberwachung. In Großbritannien, Italien, den Benelux-Ländern und Österreich bietet die Gruppe den Service ebenfalls seit Jahrzehnten an.

 Kundenfreundlicher Umgang mit Falschparkern

In Skandinavien habe sich zwischenzeitlich gezeigt, dass ein kundenfreundlicher Umgang mit Falschparkern gut für das Geschäft des angrenzenden Einzelhandels ist. Dazu gehöre im Zweifelsfall auch Kulanz bei Regelverstößen, um potenzielle Kundschaft nicht zu verärgern. Eine gut sichtbare Beschilderung mit einer klaren Darstellung der Parkierungsregeln und dienstleistungsorientierte Mitarbeiter trügen viel zur Akzeptanz der Überwachung der Parkplätze bei.

Die Erfahrungen der Firma Park & Control seien bislang ausnahmslos positiv. Beschwerden kämen in aller Regel nur von Fahrern, die den Parkplatz unerlaubt als Dauerparkplatz nutzen und nicht zum eigentlichen Zweck, dem Einkaufen vor Ort. Die Kundschaft des anliegenden Einzelhandels hingegen sehe die Überwachung positiv. Sie trage dazu bei, dass den Kunden zum Einkaufen Stellplätze in ausreichender Zahl zur Verfügung stehen.

 Hilfe bei der Vermeidung von Vertragsstrafen

Wie die Erfahrung in anderen Ländern Europas zeige, sei der Service der Parkraumüberwachung ausbaufähig. In Großbritannien sorgten APCOA Mitarbeiter zum Beispiel aktiv für Verkehrssicherheit, indem sie die Zugänge zu Schulen frei halten oder Fahrer auf ihren Regelverstoß hinweisen, bevor diese einen Strafzettel erhalten.

Technische Innovationen kommen derzeit aus Dänemark: Hier erinnert eine Smartphone-App von APCOA die Fahrer per SMS an den Ablauf ihrer Parkzeit und hilft ihnen so, eine Vertragsstrafe zu vermeiden.