Parkraum-Management · Konzeption · Technik
 
 
 
 
 

CONTIPARK eröffnet Tiefgarage Rhein-Main CongressCenter in Wiesbaden

Das neue RheinMain CongressCenter in Wiesbaden kooperiert beim Betrieb der hauseigenen Tiefgarage mit CONTIPARK. Foto: Peter Krausgrill

Seit April verfügt die hessische Landeshauptstadt mit dem RheinMain CongressCenter (RMCC ) über ein neues Kongress- und Veranstaltungszentrum. Der multifunktionale Bau, dessen erster Spatenstich im Januar 2015 erfolgte, gilt als einer der nachhaltigsten weltweit.

Schon früh war klar, dass ein modernes Veranstaltungszentrum wie das RMCC auch eine ebensolche Parkeinrichtung haben soll. Dementsprechend suchte die Wiesbadener Messe-, Kongress- und Tourismus-Holding (TriWiCon) in einem europaweiten Vergabewettbewerb nach einem geeigneten Betreiber mit hohen fachlichen Qualifikationen. Die Entscheidung fiel dabei auf CONTIPARK. Die Parkgaragengesellschaft aus Berlin präsentierte ein Gesamtkonzept, das die Entscheidungsträger in Wiesbaden überzeugte. „Bei den Kriterien Pachtkonditionen, Beschilderung, Technik, Service und Sicherheit hat das Unternehmen insgesamt das beste Angebot abgegeben“, so TriWiCon-Sprecher Martin Michel zu den ausschlaggebenden Punkten.

Langfristiges Engagement am Standort

Ein langfristiger Pachtvertrag wurde geschlossen, auf dessen Grundlage CONTIPARK die hauseigene Parkgarage betreibt. Das Unternehmen konnte damit ein weiteres renommiertes Parkobjekt in guter Lage in sein Portfolio aufnehmen. „Das neue Veranstaltungszentrum im Herzen Wiesbadens setzt Maßstäbe und besitzt eine Strahlkraft weit über die Region hinaus. Mit dem Betrieb der zugehörigen Tiefgarage ‚RheinMain CongressCenter‘ unterstreichen wir unsere Strategie des nachhaltigen und langfristigen Engagements an attraktiven Standorten“, betont CONTIPARK Geschäftsführer Michael Kesseler.

Benutzerfreundlichkeit im Fokus

Zentral bei der Planung und Errichtung der Tiefgarage war der Aspekt der Benutzerfreundlichkeit, der in verschiedenen Bereichen zum Ausdruck kommen soll. So ist beispielsweise die komplette Parkiertechnik darauf ausgelegt, Autofahrer schnell und einfach zu einem freien Stellplatz leiten und damit die Verkehrsstr.me innerhalb der Parkeinrichtung zu optimieren. Die dynamische Beschilderung dient dazu, für die Nutzer schon kurz nach der Einfahrt zu zeigen, in welchen Bereichen der Tiefgarage es noch freie Parkflächen gibt. Wo genau sich diese befinden signalisieren dank Einzelplatzerfassung kleine LED-Lämpchen über den jeweiligen Stellplätzen. Diese bieten mit einer Breite von 2,50 Metern besonders viel Platz und ermöglichen somit komfortables Ein- und Ausparken. Die Kassensysteme ermöglichen jede Form des Bezahlens. Nutzer des digitalen P Card-Parkservices von CONTIPARK können die Parkeinrichtung ticket- und bargeldlos nutzen. Durch die Einrichtung von Wechselspuren, die je nach Bedarf in unterschiedlicher Fahrtrichtung genutzt werden können, ist gewährleistet, dass Autofahrer auch in Zeiten erhöhten Andranges die Ein- beziehungsweise Ausfahrten schnell passieren können.

An alle(s) gedacht

Die rund um die Uhr geöffnete Garage ist barrierefrei gestaltet. Drei Aufzüge stellen den Zugang auch für mobilitätseingeschränkte Menschen sicher. Die Kassenautomaten sind behindertengerecht und somit auch von einem Rollstuhl aus gut bedienbar. Es sind 24 der insgesamt 800 Stellplätze für diese Nutzergruppe reserviert. Weitere 42 Stellplätze sind Familien vorbehalten. Für Fahrer von Elektroautos stehen acht mit Ladesäulen ausgestattete Stellplätze zur Verfügung. Auch 35 Abstellplätze für Fahrräder sind vorhanden. In Kürze wird außerdem ein Buchungssystem bereitstehen, über das Stellplätze vorab reserviert werden können.