Parkraum-Management · Konzeption · Technik
Parken Kompakt 2017

Komplettpakete für alle Fälle

Die Digitalisierung verlangt auch in der Parken Branche immer stärker nach neuen Lösungen. Im Interview mit Parken aktuell erklärt Frank Horak, ...

Partner aus den Niederlanden wird Tochterunternehmen

Scheidt & Bachmann gibt bekannt, dass die Firma Schmit Parkeersystemen B.V. mit Sitz in Zoetermeer / Niederlande rückwirkend zum 1. ...

Aus alt mach neu – ADAC Parkhaustafel "Benutzerfreundliches Parkhaus" übergeben

Das Parkhaus Theater in Wiesbaden hat für seinen hohen Qualitäts- und Sicherheitsstandard die ADAC-Parkhaustafel „Benutzerfreundliches Parkhaus“ erhalten. Es ist eines ...

Aura Light: P+R Uelzen wurde mit einem neuen Beleuchtungssystem von Aura Light ausgestattet!

Die alte Beleuchtungsanlage des P+R Parkhauses am Hundertwasser Bahnhof Uelzen besaß eine unzureichende Ausleuchtung mit ineffizienten und defekten Leuchtmitteln. Durch ...

Neues Geschäftsmodell: Kundenparkplätze vor Fremdparkern schützen

Die Park & Control GmbH (PAC) überwacht in Deutschland seit rund zwei Jahren die Einhaltung der Allgemeinen Einstellbedingungen auf unbeschrankten ...

Homepage in neuem Design

Viel Zeit hat Scheidt & Bachmann nach eigenen Angaben in die Erstellung der neuen Webseite investiert. Neben einem rundum überarbeiteten ...
 
 
 
 
 

Kindersicheres Tiefgaragen-Rollgittertor ausgezeichnet

Innovationsleader aus dem Badischen: Rico Witzgall, Entwicklung Meißner GmbH (2. v.l.), Günther Meißner, Geschäftsführer Meißner GmbH (Mitte) nehmen die Glückwünsche von Finanz- und Wirtschaftsminister Dr. Nils Schmidt (links) entgegen.

Innovationsleader aus dem Badischen: Rico Witzgall, Entwicklung Meißner GmbH (2. v.l.), Günther Meißner, Geschäftsführer Meißner GmbH (Mitte) nehmen die Glückwünsche von Finanz- und Wirtschaftsminister Dr. Nils Schmidt (links) entgegen.

Über ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk durfte sich die Meißner GmbH Toranlagen aus Auenheim bei Kehl freuen. Ende November gab es im Haus der Wirtschaft in Stuttgart den Dr.-Rudolf-Eberle-Preis – Innovationspreis des Landes Baden-Württemberg – für die Entwicklung des kindersicheren Tiefgaragen-Rollgittertors MRTG PLUS.

Dr. Nils Schmidt, stellvertretender Ministerpräsident und baden-württembergischer Finanz- und Wirtschaftsminister, überreichte den Innovationspreis aus dem Land der Tüftler und Denker persönlich an die Meißner GmbH. Ausgezeichnet wurde das Tiefgaragen-Rollgittertor MRTG PLUS wegen seiner revolutionären Sicherheitstechnik, die als kindersicher gilt.

Kindersicheres „intelligentes“ Tiefgaragentor

Tiefgaragen sind der Einsatzbereich für die innovativen Tore von Meißner.

Tiefgaragen sind der Einsatzbereich für die innovativen Tore von Meißner.

Hintergrund sind die leider nicht seltenen Unfälle mit Toranlagen an Tiefgaragen. Ursachen hierfür sind häufig die Nichtbeachtung der aktuellen technischen Standards, fehlerhafte Installationen, Manipulationen an der Toranlage oder Störungen.Das neu entwickelte Meißner-Tiefgaragentor verhindert laut Hersteller durch eine vollkommen neue Technologie Unfälle und schließt eine Manipulation an der Toranlage aus. Das dazu notwendige System zur Kraftabschaltung schaltet das Tor ohne zusätzliche Lichtschranken und Sensoren selbständig ab, wenn sich ein Hindernis auf oder unter dem Tor befindet.

Dank dieser Sicherheitstechnologie werde auch das gefährliche Mitfahren von Kindern effektiv verhindert. Das System erkennt Gewichtsveränderungen ab fünf Kilogramm sowohl beim Öffnen als auch beim Schließen des Tors und schaltet bei Überschreitung ab. Man könne deshalb von einer eingebauten „Tor-Intelligenz“ sprechen, so Meißner, die einzigartig bei Rollgittern und Rolltoren sei.

Bei Stromausfall übernimmt ein Akku den weiteren Betrieb. Somit werde die neue Technik auch Senioren und Behinderten gerecht, da sich das Tor im Notfall ohne technische Hilfsmittel öffnen lasse – manuell oder auch automatisch über einen Brandmelder. Zusatzeffekt des Niedervolt-Antriebs sei eine Energieeinsparung von bis zu 80 Prozent gegenüber Toren mit herkömmlichem 400 Volt-Antrieb.

Dritter Erfolg hintereinander

Nach dem Gewinn des Innovationspreises der Weltleitmesse für Rolladen und Tore R+T 2009 und dem Innovationspreis der Volksbanken-Raiffeisenbanken Baden-Württemberg 2011 war Meißner zum dritten Mal hintereinander mit seinem Produkt erfolgreich. Damit unterstreicht Meißner seinen Anspruch, in der Torbranche beim Thema Sicherheit immer einen Schritt voraus zu sein.

Auszeichnung aus dem Land der Tüftler und Denker.

Auszeichnung aus dem Land der Tüftler und Denker.

Die Meißner GmbH Toranlagen wurde 1980 von Günther Meißner gegründet. Die Produktpalette umfasst neben Tiefgaragen- und Industrietoren auch Garagen- und Schaufenstertore sowie Rollgitter, die für die verschiedensten Einsatzbereiche geliefert werden.

Der badische Familienbetrieb beschäftigt derzeit 48 Mitarbeiter in Kehl-Auenheim, die jedes Tor als Einzelfertigung, abgestimmt auf die Kundenbedürfnisse, herstellen. Der Vertrieb der Produkte erfolgt bundesweit sowie in Österreich und der Schweiz über den autorisierten Fachhandel, was eine ordnungsgemäße Montage und Wartung gewährleiste. Im „Hausgebiet“ rund 50 Kilometer im Umkreis von Kehl sind hauseigene Montage- und Servicekräfte im Einsatz.

Weitere Informationen: www.meissner-gmbh.de