Parkraum-Management · Konzeption · Technik
Parken Kompakt 2017

Komplettpakete für alle Fälle

Die Digitalisierung verlangt auch in der Parken Branche immer stärker nach neuen Lösungen. Im Interview mit Parken aktuell erklärt Frank Horak, ...

Neues Klinik-Parkhaus mit Hubschrauberlandeplatz

Ganz gleich, ob in einer Groß-, Klein- oder Mittelstadt, für alle Krankenhausbetreiber wird das Parken immer mehr zu einem Thema. ...

News im September: Bürgermeister Josef Schmid vergibt den Munich Startup Award an Cleverciti Systems!

Zum Patent angemeldete Cleverciti Sensoren werden an Häuserfassaden, Masten oder existierender Straßenbeleuchtung montiert/integriert und analysieren und vermessen im Sekundentakt die ...

Roland Kasper wird neuer CEO der schwedischen Systemair-Gruppe

Systemair GmbH: Roland Kasper, neuer CEO der schwedischen Systemair-Gruppe. Der Aufsichtsrat der Systemair AB hat Roland Kasper zum CEO der ...

Erster Platz für die Vitihof-Garage

Im aktuellen Parkhaustest des ADAC schneidet die Vitihof-Garage in Osnabrück am besten ab. Die 1991 eröffnete Tiefgarage mit 259 Parkplätzen ...

Intercom-Management lernt laufen

  Eine neue App des Kommunikations- und Sicherheitsspezialisten Schneider Intercom ermöglicht seit Anfang Mai ein mobiles Leitstellen-Management. Die Anwendung auf ...
 
 
 
 
 

Mehr Tankstellen für umweltfreundliche Kraftstoffe

EU Verkehrskommissar Siim Kallas spricht sich für einheitliche Stecker an Elektrotankstellen aus. Foto: EU

EU Verkehrskommissar Siim Kallas spricht sich für einheitliche Stecker an Elektrotankstellen aus. Foto: EU

Klimafreundlich tanken soll einfacher werden: Die EU-Kommission will ein Tankstellen-Netz für klimafreundliche Kraftstoffe schaffen und fordert einen einheitlichen Stecker für Elektroautos in ganz Europa. Sie hat dafür ihren Vorschlag „Saubere Energie für den Verkehr“ vorgestellt. „Die Entwicklung innovativer, alternativer Kraftstoffe bietet sich eindeutig als Lösung an, um die Ressourceneffizienz der Wirtschaft Europas zu verbessern, unsere übermäßige Abhängigkeit vom Erdöl zu verringern und eine Verkehrsindustrie aufzubauen, die den Anforderungen des 21. Jahrhunderts gewachsen ist“, sagte EU Verkehrskommissar Siim Kallas.

Die Kommission sieht unter anderem ein größeres Netz von Ladestationen für Elektroautos vor. In Deutschland sollen beispielsweise 150.000 Ladestationen bis 2020 geschaffen werden. Derzeit gibt es knapp 2000. Für alle Stationen fordert die Kommission einen einheitlichen Stecker. Sie schlägt dafür den in Deutschland entwickelten Stecker vom Typ 2 vor. Ziel der Initiative ist, dass die Industrie in Zukunft mehr Elektroautos zu vertretbaren Preisen baut.

Auch für die anderen nachhaltigen Kraftstoffe, wie Wasserstoff, flüssiges und komprimiertes Erdgas (LNG und CNG) will die Kommission mehr Tankmöglichkeiten. Insbesondere die Betankung von Schiffen mit dem klimafreundlichen LNG steckt noch in den Kinderschuhen. Die Kommission sieht für alle 139 See- und Binnenhäfen ortsfeste oder mobile Tankstellen vor.