Parkraum-Management · Konzeption · Technik
Parken Kompakt 2017

Komplettpakete für alle Fälle

Die Digitalisierung verlangt auch in der Parken Branche immer stärker nach neuen Lösungen. Im Interview mit Parken aktuell erklärt Frank Horak, ...

Neuer Vertriebsbeauftragter für den deutschsprachigen Raum

Mario Bouvain ist seit Anfang des Jahres bei Nedap Security Management für das Vertriebsgebiet DACH (Deutschland, Österreich, Schweiz) zuständig. „Aufgrund ...

Stefan Hackmann ist neuer Geschäftsführer

Dipl. Betriebswirt BBA Stefan Hackmann wurde zum neuen Geschäftsführer der Aura Light GmbH ernannt. Aura Light bietet energieeffiziente Beleuchtungslösungen für ...

Die CONTIPARK P Card gibts jetzt auch in Österreich

Die P Card bietet viele Vorteile. Foto: CONTIPARK Viele Autofahrer empfinden das Parken in innerstädtischen Lagen immer mehr als nervliche ...

Roland Kasper wird neuer CEO der schwedischen Systemair-Gruppe

Systemair GmbH: Roland Kasper, neuer CEO der schwedischen Systemair-Gruppe. Der Aufsichtsrat der Systemair AB hat Roland Kasper zum CEO der ...

Parking trend international | no. 2-2010

Download: Parking trend, #2-2010
 
 
 
 
 

Neue Check-in Automaten im Flughafen Düsseldorf

Parken und Fliegen: universal einsetzbarer Check-in-Automat

Parken und Fliegen: universal einsetzbarer Check-in-Automat

Der Flughafen Düsseldorf International ist der drittgrößte Flughafen Deutschlands und der wichtigste im bevölkerungsreichsten Bundesland Nordrhein-Westfalen. Im Jahr 2010 verzeichnete er 19 Millionen Passagiere. Rund 70 Fluglinien befördern Fluggäste zu 180 Zielen in der ganzen Welt. Der Check-in für so viele Menschen kann zu langen Wartezeiten führen.

Neuartige Check-in-Automaten von Höft & Wessel sollen die Schalter entlasten und den Komfort der Passagiere erheblich steigern. Dann muss aber an einem Automaten der Check-in flexibel für mehrere Fluggesellschaften möglich sein. Und am liebsten würden die Reisenden noch früher als in den Hallen des Airports einchecken. Zum Beispiel im Parkhaus oder in der Lobby des Hotels.

Die Idee

15 der 65 Automaten sind Full-CUSS-Automaten, an denen die Passagiere unterschiedlicher Fluggesellschaften einchecken können. Einer steht in der Lobby des Sheraton Düsseldorf Hotels, andere in verschiedenen Parkhäusern. Mit der Hintergrundsoftware CUSS können die Automaten von mehreren Fluggesellschaften gleichzeitig genutzt werden, die Beschränkung auf eine Linie entfällt. Am Düsseldorfer Flughafen checken Passagiere von Lufthansa, Air Berlin, Air France, KLM und Aegean Airlines ein. Der Passagier kann sich mit dem Flugticket, der Kredit- oder Meilenkarte, dem Buchungscode oder dem Personalausweis identifizieren. Größer ist der Zeitgewinn nur noch im Parkhaus: Einparken und Einchecken sind dann einDie Praxis

Mit den neuen Check-in-Automaten betreibt die SITA Airport IT, der IT-Dienstleister des Düsseldorfer Flughafens, inzwischen 65 der almex.express genannten Automaten auf dem Flughafen-Campus. Den Nutzen spüren die Fluggäste sofort: Wer nicht bereits im Parkhaus eingecheckt hat, kann das problemlos an den Automaten im Flughafenterminal tun. Oder in der Lobby des Sheraton Düsseldorf Airport Hotels, was gern und intensiv von den Reisenden genutzt wird.

„Die gesparte Zeit in der Warteschlange am Schalter bedeutet für die Fluggäste eine willkommene Erleichterung und eine Vereinfachung”, berichtet Christina Dörge, Head of Service Delivery der SITA Airport IT. Der Check-in funktioniert reibungsloser. Auch andere Fluglinien haben inzwischen ihr Interesse bekundet. Für die Zukunft kann man sich bei der SITA Airport IT darum sehr gut vorstellen, noch mehr Check-in-Automaten von Höft & Wessel aufzustellen, die universell einsetzbar sind für alle Fluglinien, im Terminal, im Parkhaus oder auch in der Hotellobby.