Parkraum-Management · Konzeption · Technik
Parken Kompakt 2017

Komplettpakete für alle Fälle

Die Digitalisierung verlangt auch in der Parken Branche immer stärker nach neuen Lösungen. Im Interview mit Parken aktuell erklärt Frank Horak, ...

Systemair-Gruppe übernimmt russischen Hersteller Ventrade

Die Systemair-Gruppe hat den russischen Lüftungshersteller Ventrade aufgekauft. Ventrade vertreibt Produkte im Bereich Lüftung und Klimatisierung und ist seit vielen ...

Massenberg – 110 Jahre Tradition

Als der Firmengründer Albert Massenberg im Jahr 1906 sein Unternehmen für Rostschutzanstriche und Malerarbeiten gründete hat sicher noch niemand daran ...

Planung und Instandsetzung von Parkhäusern und Tiefgaragen

Das Haus der Technik e.V. – Zweigstelle München – veranstaltet am 13. März auch dieses Jahr wieder das Seminar „Planung ...

GOLDBECK: Führungswechsel im Parkhaussegment

Der „Neue“ ist bereits ein erfahrener Goldbeck-Mitarbeiter: Markus Mühlhaus (38), zuvor Leiter der GOLDBECK Niederlassung Hannover, übernimmt als Vertriebsmanager den ...

Koelnmesse legt den Grundstein für das neue Messeparkhaus Zoobrücke

Mit der Grundsteinlegung für das neue Parkhaus an der Zoobrücke hat die Koelnmesse am 8. September den Startschuss für ihr ...
 
 
 
 
 

Neue elektromechanische Schranke

Zufahrtssicherung mit der elektromechanischen 24-Volt-Schranke B605 von FAAC

Foto: FAAC GmbH

FAAC, österreichischer Hersteller im Bereich der Automation, hat eine neue elektromechanische 24-Volt-Schranke entwickelt. Punkten soll die Zufahrtsbarriere mit innovativen Details und einem starken Preis-Leistungsverhältnis.

Die 24-Volt-Schranke B605/B607 ist mit einer Balkenlänge bis sieben Meter lieferbar und lässt sich sowohl im privaten als auch im gewerblichen Bereich einsetzen. Sie biete eine Vielzahl technischer Vorzüge, die einen deutlichen Mehrwert zu bestehenden Konstruktionen ermöglichten, so Hersteller FAAC.

Ein hochwertiges Stahlblechgehäuse bietet viel Platz für Zubehör und werde so den unterschiedlichsten Anforderungen gerecht. Schnelles Öffnen und Schließen der Schranke ist nach Herstellerangaben in 2,5 Sekunden möglich, ein Stau des nachfolgenden Verkehrs wird so minimiert. Mit nur wenigen Handgriffen lässt sich die Schranke von rechts auf links schließend umbauen.

Die wartungsfreundliche Steuerung sei einfach zu bedienen und könne innerhalb kürzester Zeit programmiert werden, so FAAC. Für eine bessere Sichtbarkeit bei Nacht und zusätzliche Sicherheit ist die Schranke optional mit Gehäuse- und Balkenbeleuchtung lieferbar. Hinderniserkennung für Kfz- und Personenschutz runden die Ausstattungsvarianten der universell einsetzbaren Schranke ab.

www.faac.at

www.faac.de