Parkraum-Management · Konzeption · Technik
 
 
 
 
 

Parksystemhersteller kooperiert mit „Parkhaus der Sinne“

Mit Kornleuchtern und einem historischen Gemälde werden Nutzer des Hamburger Parkhauses am Hühnerposten am Eingang begrüßt. Foto: Deutsche Bahn AG

Mit der Nüchternheit eines Parkhauses verbinden wohl nur die wenigsten Nutzer Kunst, schöne Klänge und angenehme Gerüche. Ein Projekt in Hamburg soll dies nun ändern. Die DB BahnPark GmbH will in ihrem Parkhaus am Hühnerposten nahe des Hamburger Hauptbahnhofs verstärkt die Sinne der Nutzer ansprechen.

Unter der Bezeichnung „Parkhaus der Sinne“ ist das Parkhaus im Hamburger Zentrum jetzt mit Kronleuchtern, Wandgemälden und anderen Gestaltungselementen ausgestattet worden. Parksystemhersteller DESIGNA ist mit mit einem modernen Parkraummanagementsystem am Projekt beteiligt. Von dem Unternehmen aus Kiel kommen Kassenautomaten sowie Ein- und Ausfahrsysteme. Unter anderem können Autofahrer in dem neu gestalteten Parkhaus Gemälde des historischen Hamburger Hauptbahnhofs betrachten und experimentelle Lyrik lesen, die sich im Treppenhaus auf den Wänden findet. Auch Kunstdrucke sowie farbige Stuckornamente sind neu im Parkhaus. Auf den vier Parketagen werden Gerüche von Schwarzem Pfeffer, Zitronengras und andere natürlich Düfte verströmt. Zudem sind akustische Reize wie Akkordeonmusik und typische Hamburger Klänge zu hören. Ziel der Neugestaltung des Parkhauses ist es, seine Nutzungsqualität deutlich zu erhöhen.