Parkraum-Management · Konzeption · Technik
Parken Kompakt 2017

Komplettpakete für alle Fälle

Die Digitalisierung verlangt auch in der Parken Branche immer stärker nach neuen Lösungen. Im Interview mit Parken aktuell erklärt Frank Horak, ...

Intertraffic Innovation Award 2012 geht an SCANaCAR

Gebührenpflichtiges Parken am Straßenrand oder in Parkbuchten funktioniert nur mit einer effizienten Überwachung der parkenden Fahrzeuge. SCANaCAR, Gewinner des Intertraffic ...

Bauwerksuntersuchungen an Parkdecks

Parkhäuser sind ein wichtiger Baustein unserer automobilen Gesellschaft. Der Eintrag von chloridhaltigen Taumitteln durch die verkehrenden Fahrzeuge kann über die ...

Neues DBV-Heft: Ist-Zustandserfassung von Parkbauten in Betonbauweise

DBV-Heft 39 „Ist-Zustandserfassung von Parkbauten in Betonbauweise“ Bildrechte: DBV Mit dem DBV-Heft 39 „Ist-Zustandserfassung von Parkbauten in Betonbauweise“ gibt der ...

Was kann welche App?

Auf dem Markt existieren viele Apps, die das Parken auf der Straße und in Parkhäusern erleichtern sollen. Sie sollen dem ...

75 Jahre Parkuhr

Sie wurde gehasst, geschlagen und manchmal sogar vor Wut gefällt: Die Parkuhr brachte manchen Autofahrer zur Raserei. Heute hat sie ...
 
 
 
 
 

Roboter übernehmen das Einparken

Das serva Parksystem im Einsatz am Düsseldorfer Flughafen

Das serva Parksystem im Einsatz am Düsseldorfer Flughafen

Die serva transport systems GmbH hat erfolgreich ihre neu entwickelte automatisierte Parkanlage am Flughafen Düsseldorf im Probebetrieb getestet. Nun soll diese neue Parklösung nach dem Willen des jungen Unternehmens aus Bernau am Chiemsee bald Alltag werden.

Ob eine „Revolution des Parkens“ bevorsteht, wie der Anlagenentwickler vollmundig prognostiziert, sei einmal dahingestellt. Fest steht zumindest: Die Parkanlage der Firma serva transport systems funktioniert – auch in der Praxis. Rupert Koch, Geschäftsführer Vertrieb der serva transport systems: „Wir freuen uns über den großen Erfolg unseres jungen Unternehmens. Der Flughafen Düsseldorf hat diesen einzigartigen Service als weltweit erster Flughafen bereits erprobt und damit unser Motto ‚Wir parken für Sie’ umgesetzt.“

Bis zu 60 Prozent mehr Kapazität im Parkhaus

Bei dieser automatisierten Parkanlage gibt der Fahrer seinen Pkw an einer Übergabestation ab, den weiteren Parkvorgang übernimmt ein Roboter. Das fahrerlose Transportfahrzeug – eine rollende Plattform, auf der das Auto steht – passt sich automatisch den Dimensionen des jeweiligen Wagens an und bringt ihn sicher ans Ziel. Da die Parkroboter keine Schienen benötigen, sind sie in der Lage, individuelle Routen zu fahren und auch auf engstem Raum zu manövrieren. Der technische Geschäftsführer von serva transport systems, Leopold Meirer, nennt als besondere Vorteile: „Für den Parkkunden ist das ein sehr komfortabler Service, der noch dazu schnell und sicher ist. Parkhausbetreiber profitieren unter anderem davon, dass sie die Kapazität ihrer Parkhäuser mit diesem System um bis zu 60 Prozent steigern können.“

Christian Jahncke, Geschäftsführer des IT und Parkhausbetreibers SITA Airport IT GmbH am Düsseldorfer Flughafen, hat gemeinsam mit serva transport systems im Herbst 2012 die erfolgreiche Testphase miterlebt: „Das innovative Parksystem von serva transport systems funktionierte erstklassig im Probebetrieb. Damit kann das Parken am Flughafen Düsseldorf noch innovativer und komfortabler werden.“

Weitere Informationen: www.serva-ts.de

Ein Werbefilm der serva transport systems GmbH zeigt, wie das System in der Praxis funktioniert:
http://serva-ts.de/serva-transport-systems-invitational-film.30.2.html