Parkraum-Management · Konzeption · Technik
Parken Kompakt 2017

Komplettpakete für alle Fälle

Die Digitalisierung verlangt auch in der Parken Branche immer stärker nach neuen Lösungen. Im Interview mit Parken aktuell erklärt Frank Horak, ...

DESIGNA und das Fahrradparkhaus

Das Fahrradparkhaus in Bamberg mit einer Bezahlstation von DESIGNA. Foto: DESIGNA Das Fahrradparkhaus am Bahnhof in Bamberg, betrieben von der ...

Mischanleitung per App

Mit der neuen App „Mischanleitung“ von Triflex lassen sich die wichtigsten Verarbeitungsinfos immer und überall via Smartphone abrufen. Triflex, Spezialist ...

Wechsel auf LED kann sich lohnen

Laut Veröffentlichung des ADACs erfüllen in Deutschland nur wenige Parkhäuser und Tiefgaragen den Anforderungen nach DIN EN 12464-1 „Licht und ...

Industriestandard für digitale Bezahlung in der Parken Branche

Smartphone-App Travipay von sunhill Partnerschaftliche Produktentwicklung zusammen mit den Marktführern führt zu bedarfsgerechten Produkten für das Parking Business Die Digitalisierung erfasst ...

Parken aktuell | Dezember 2009, Ausgabe 75

Download: Parken aktuell, Ausgabe 75
 
 
 
 
 

Systemair-Gruppe übernimmt russischen Hersteller Ventrade

Die Systemair-Gruppe hat den russischen Lüftungshersteller Ventrade aufgekauft. Ventrade vertreibt Produkte im Bereich Lüftung und Klimatisierung und ist seit vielen Jahren einer der größten Systemair-Kunden in Russland. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Moskau verfügt über Verkaufsbüros und Lagerhäuser in elf russischen Städten. 2010 hatte Ventrade Umsätze von ca. 290 Millionen SEK und beschäftigt aktuell 200 Mitarbeiter. Die Übernahme erfolgte Ende Juni und die Zustimmung der russischen Wettbewerbsaufsicht wurde erteilt, meldet Systemair.

„Diese Übernahme bietet uns große Möglichkeiten, den Anteil von Systemair-Produkten zu steigern. So ist es uns möglich, eine gute Gebietsabdeckung in ganz Russland zu erzielen, was uns großes Wachstumspotential eröffnet. Wir sehen außerdem gute Synergien mit unserer Produktionsniederlassung in Litauen, in der wir derzeit unsere Produktionskapazitäten erweitern“, sagt Gerald Engström, CEO der Systemair-Gruppe.