Parkraum-Management · Konzeption · Technik
Parken Kompakt 2017

Komplettpakete für alle Fälle

Die Digitalisierung verlangt auch in der Parken Branche immer stärker nach neuen Lösungen. Im Interview mit Parken aktuell erklärt Frank Horak, ...

StoCretec: Keine Chance für aufsteigende Feuchte

Massive Chlorideinträge im Beton beeinträchtigten die Standsicherheit der Tiefgarage des Kreishauses in Göttingen und machten eine Sanierung dringend notwendig. Den ...

GeBE Outdoor Thermodrucker entspricht branchentypischen Anforderungen

Maximale Betriebssicherheit beim Ticketdruck bereits „von der Stange“                         ...

DESIGNA: Prokura für drei Mitarbeiter

Zum Herbst 2016 wurden Jens Hoppe, Leiter Supply Chain, Thorsten Höppner, CFO, sowie Dr. Joachim Kopp, Leiter Development und ASP, ...

Partnerschaft für den kanadischen Markt

Scheidt & Bachmann Parking ist wieder in Kanada vertreten: Als Partner gewannen die Mönchengladbacher Cale Systems Inc. gewinnen. Cale gehört ...

Michael Höft scheidet aus dem Vorstand aus

In einer wirtschaftlich schwierigen Lage für das Unternehmen war Michael Höft wieder in den Vorstand der Höft & Wessel AG ...
 
 
 
 
 

Paul Schuler ab Juli neuer CEO bei Sika

 

Paul Schuler wird ab Juli neuer CEO bei Sika
Quelle: Ansel & Möllers GmbH

Ab 1. Juli 2017 wird Paul Schuler als neuer CEO bei Sika tätig und löst damit Jens Jenisch in seinem Amt ab. Schuler arbeitet bereits seit 29 Jahren für das Unternehmen und gehört seit zehn Jahren der Konzernleitung an. Seit 2013 ist er Regionalleiter EMEA (Europe, Middle East, Africa). „Ich freue mich auf meine neue Herausforderung und auf die Zusammenarbeit mit dem globalen Führungsteam von Sika. Ich werde mich voll und ganz für die Weiterführung unserer Wachstumsstrategie, die Erreichung unserer Ziele 2020 und den Ausbau unserer weltweiten Geschäftstätigkeit einsetzen“, so Schuler. Auch Paul Hälg, Präsident des Verwaltungsrats, freut sich über die Entscheidung: „Seit über 10 Jahren gehört er unserer Konzernleitung an. Zwei von vier Sika Regionen hat er erfolgreich geführt. Sein kompetenter und dynamischer Führungsstil ist Garantie für die erfolgreiche Weiterführung von Sikas Wachstumsmodell. Es freut mich sehr, mit ihm die strategischen Ziele 2020 umsetzen zu können.”

Den Austritt des bisherigen CEO Jenisch bedauerte der Präsident und bedankte sich für dessen ausgezeichnete Führung und Leistungen der letzten 20 Jahre. Als CEO habe Jenisch Sikas Wachstumsstrategie umgesetzt und das Unternehmen in eine neue Leistungsklasse geführt. Jenisch war in den letzten fünfeinhalb Jahren als Geschäftsführer tätig.

Für 2017 erwartet Sika einen Umsatz von rund sechs Milliarden Schweizer Franken, dies würde ein Wachstum von sechs bis acht Prozent bedeuten. Die Strategie soll laut Konzern mit der Eröffnung von acht neuen Fabriken und der Gründung von drei weiteren Ländergesellschaften fortgesetzt werden.