Parkraum-Management · Konzeption · Technik
Parken Kompakt 2017

Komplettpakete für alle Fälle

Die Digitalisierung verlangt auch in der Parken Branche immer stärker nach neuen Lösungen. Im Interview mit Parken aktuell erklärt Frank Horak, ...

APCOA PARKING verstärkt den Vertrieb

APCOA PARKING Holdings in Stuttgart hat zum Jahresanfang Jörg Ulrich als Head of Strategic Sales gewonnen. Der 37-jährige Vertriebsprofi  kommt ...

„Parken in Städten und Gemeinden“

Die jährliche ADAC Expertenreihe widmet sich in diesem Jahr dem Thema „Parken in Städten und Gemeinden“. In sieben Veranstaltungen wird ...

Park & Control hilft, öffentliche Parkflächen zu nutzen

Die Park & Control GmbH überwacht private Kundenparkplätze und schützt diese so vor Fremdparken. Foto: Park & Control In vielen ...

Planung und Instandsetzung von Parkhäusern und Tiefgaragen

Das Haus der Technik e.V. – Zweigstelle München – veranstaltet am 13. März auch dieses Jahr wieder das Seminar „Planung ...

Koelnmesse legt den Grundstein für das neue Messeparkhaus Zoobrücke

Mit der Grundsteinlegung für das neue Parkhaus an der Zoobrücke hat die Koelnmesse am 8. September den Startschuss für ihr ...
 
 
 
 
 

Paul Schuler ab Juli neuer CEO bei Sika

 

Paul Schuler wird ab Juli neuer CEO bei Sika
Quelle: Ansel & Möllers GmbH

Ab 1. Juli 2017 wird Paul Schuler als neuer CEO bei Sika tätig und löst damit Jens Jenisch in seinem Amt ab. Schuler arbeitet bereits seit 29 Jahren für das Unternehmen und gehört seit zehn Jahren der Konzernleitung an. Seit 2013 ist er Regionalleiter EMEA (Europe, Middle East, Africa). „Ich freue mich auf meine neue Herausforderung und auf die Zusammenarbeit mit dem globalen Führungsteam von Sika. Ich werde mich voll und ganz für die Weiterführung unserer Wachstumsstrategie, die Erreichung unserer Ziele 2020 und den Ausbau unserer weltweiten Geschäftstätigkeit einsetzen“, so Schuler. Auch Paul Hälg, Präsident des Verwaltungsrats, freut sich über die Entscheidung: „Seit über 10 Jahren gehört er unserer Konzernleitung an. Zwei von vier Sika Regionen hat er erfolgreich geführt. Sein kompetenter und dynamischer Führungsstil ist Garantie für die erfolgreiche Weiterführung von Sikas Wachstumsmodell. Es freut mich sehr, mit ihm die strategischen Ziele 2020 umsetzen zu können.”

Den Austritt des bisherigen CEO Jenisch bedauerte der Präsident und bedankte sich für dessen ausgezeichnete Führung und Leistungen der letzten 20 Jahre. Als CEO habe Jenisch Sikas Wachstumsstrategie umgesetzt und das Unternehmen in eine neue Leistungsklasse geführt. Jenisch war in den letzten fünfeinhalb Jahren als Geschäftsführer tätig.

Für 2017 erwartet Sika einen Umsatz von rund sechs Milliarden Schweizer Franken, dies würde ein Wachstum von sechs bis acht Prozent bedeuten. Die Strategie soll laut Konzern mit der Eröffnung von acht neuen Fabriken und der Gründung von drei weiteren Ländergesellschaften fortgesetzt werden.