Parkraum-Management · Konzeption · Technik
Parken Kompakt 2017

Komplettpakete für alle Fälle

Die Digitalisierung verlangt auch in der Parken Branche immer stärker nach neuen Lösungen. Im Interview mit Parken aktuell erklärt Frank Horak, ...

Parken aktuell | Dezember 2009, Ausgabe 75

Download: Parken aktuell, Ausgabe 75

Brandgas-Dachventilator mit Energiespar-Motor

Mit dem Brandgas-Dachventilator DVG EC bringt der im badischen Boxberg-Windischbuch ansässige Ventilatorenhersteller Systemair nach eigenen Aussagen ein Novum auf den ...

Commend und Genetec geben Technologie-Partnerschaft bekannt

        Commend, Anbieter von Sicherheits- und Kommunikationssystemen, und Genetec, ein Anbieter von Sicherheits-Gesamtlösungen auf IP-Basis, haben heute ...

nagels mit neuem CI und neuer Domain

Aus der nagelsgroup wird nagels. Foto: nagels Als Teil einer neuen Geschäftsstrategie stellt sich das Unternehmen nagels neu auf. Künftig ...

Optimierte Lichtausbeute

Ein spezieller Oberflächenschutz für Decken und Wände in Parkhäusern und Tiefgaragen soll die Lichtausbeute verbessern. Außerdem verlängert sich laut Hersteller ...
 
 
 
 
 

Q-Park ab August unter neuer Führung

Am 1. August löst Frank De Moor (51) den bisherigen CEO Ward Vleugels in der Geschäftsführung von Q-Park NV ab. Frank De Moor ist derzeit noch Vorsitzender der Macintosh Retail Group.

Ward Vleugels hatte im September 2013 angekündigt, kürzertreten zu wollen, woraufhin der Q-Park-Aufsichtsrat nunmehr Frank de Moor zum neuen CEO mit Wirkung vom 1. August an ernannte. Aufsichtsrat Peter Elverding: „Nach sorgfältiger Vorauswahl freuen wir uns, dass Frank Karel De Moor ab dem 1. August die Geschäftsführung übernehmen wird. Dank Ward Vleugels frühzeitiger Ankündigung seines Rückzugs hatten wir ausreichend Gelegenheit, einen geeigneten Nachfolger zu finden. Q-Park steht in Ward Vleugels tiefer Schuld. In den vergangenen 18 Jahren hat er ein einzigartiges Unternehmen aufgebaut, das heute zu den Marktführern der europäischen Parken Branche zählt.“

Ward Vleugels: „Ich verlasse Q-Park nur schweren Herzens. Das Unternehmen ist kapitalkräftig und erwirtschaftet schwarze Zahlen. Ich bin mir sicher, dass das Unternehmen mit Frank De Moor als CEO alle Chancen für weiteres Wachstum ergreifen wird.“