Parkraum-Management · Konzeption · Technik
Parken Kompakt 2017

Komplettpakete für alle Fälle

Die Digitalisierung verlangt auch in der Parken Branche immer stärker nach neuen Lösungen. Im Interview mit Parken aktuell erklärt Frank Horak, ...

SKIDATA wird Mehrheitseigentümer bei seinem US-Hauptdistributor

Wie SKIDATA nun bekannt gab, hat der österreichische Systemhersteller eine Mehrheitsbeteiligung an seinem amerikanischen Distributor Sentry Control Systems erworben. Mit ...

bebarmatic: „Kundenversteher“ aus Duisburg

Das Parksystem Platinum modular basiert vollständig auf bewährten industriellen Komponenten. Dies bewirkt eine enorm hohe Verfügbarkeit und Stabilität aller Komponenten, ...

Neue HD-SDI Produktserie

Grundig stellt seine neue HD-SDI Produktreihe vor. Sie besteht aus Boxkameras, Motordome-Kameras und Digitalrekordern. Die HD-SDI Technologie bedeute eine echte ...

Mit dem Smartphone schnell und einfach zur passenden Lösung

Wer kennt es nicht: dicke Produktkataloge und zahlreiche Datenblätter auf die Baustelle oder zum Kundengespräch schleppen. Um diese lästige und ...

Der Parkplatzassistent im Projekt „travolution“

Beim Projekt travolution wird in Zusammenarbeit zwischen der AUDI AG und der Scheidt & Bachmann GmbH erstmals eine drahtlose Kommunikation ...
 
 
 
 
 

Seiler kauft Tiefgaragen-Reinigungsfirma

Hat die Deutsche Tiefgaragenreinigungs GmbH übernommen: Florian Seiler Foto: DTRG

Florian Seiler hat zum Jahreswechsel die Deutsche Tiefgaragen Reinigungs GmbH (DTRG) übernommen, die der Münchner Markus Wasserle im Sommer 2011 als eigenständige Firma aus seiner Gebäudereinigungsfirma ausgegründet hatte. Seiler, der bereits zuvor für den Gründer gearbeitet hatte, übernimmt einen Kundenstamm, der nach Unternehmensangaben zusammen rund 320 Tiefgaragen in München, Berlin und Stuttgart mit einer Gesamtfläche von gut einer Million Quadratmetern regelmäßig reinigen lässt.

Der 42-jährige Florian Seiler ist ein Maschinenbau-Ingenieur, der früher in und der Industrie arbeitete. Beim Umsatz will er 2013 um gut 20 Prozent zulegen weitere 60 Parkdecks unter Vertrag nehmen. Im Fokus hat er zunehmend auch Parkhausbetreiber sowie Hotels und Shopping-Malls mit Tiefgaragen, die für viele Besucher oft das erste Entree sind.

Das Reinigungsprocedere ist immer ähnlich: Zwei bis drei Wochen vor dem Termin werden die Parkhausbenutzer über den genauen Tag informiert, an dem die 500 bis 25.000 Quadratmeter großen Flächen frei sein müssen. Am besagten Tag rückt dann das Team mit einem Transporter und Anhänger voll Equipment an: Eine Kehrmaschine für die Vorreinigung; einem Scheuerautomaten, dessen Bürsten das Reinigungsmittel auftragen und 20 Minuten einziehen lassen; einem Hochdruckreiniger, der Scheuerpaste und Schmutzwasser aufsaugt, und schließlich einem Pumpbehälter, der Sandpartikel, Steinchen und Gummiabrieb filtriert, damit sie nicht die Kanalisation verschlammen und deren Mechanik blockieren.

Neben dem Equipment hat Seiler vier Mitarbeiter übernommen, die die körperlich anspruchsvolle Arbeit leisten. Das Saisongeschäft deckt er mit Partnerunternehmen ab. Pro Stellplatz kostet die Reinigung rund 20 Euro.

www.tiefgaragenreinigung.com