Parkraum-Management · Konzeption · Technik
 
 
 
 
 

DESIGNA stellt neue Kassenautomaten vor

Die drei neuen Kassenmodelle von DESIGNA ermöglichen es Parkhausbetreibern, Kunden drei unterschiedliche Zahlungsmöglichkeiten anzubieten. Foto: DESIGNA

Im Bereich Kassensysteme stock DESIGNA sein Sortiment auf. Das Kieler Unternehmen stellt aktuell seine drei neuen Modelle Pay Cashless, Pay Coinless und Pay Cash & Coins vor.

Die neuen Kassen in moderner Optik sind laut Hersteller darauf ausgerichtet, gezielt den Bedarf an Bezahlmöglichkeiten zu decken, der tatsächlich gewünscht wird. So möchte DESIGNA den unterschiedlichen Anforderungen an Kassensysteme gerecht werden, die in der Parken Branche üblich sind. Sie resultieren oft aus den jeweils unterschiedlichen Bedingungen, mit denen Betreiber hinsichtlich Parkhausgröße, Kundenstamm und lokalem Umfeld konfrontiert sind. Ab sofort bietet DESIGNA drei vordefinierte Kassenautomaten mit separaten Leistungsprofilen an. Alle drei neuen Kassen sind für die Verarbeitung von Tickets und Karten mit Magnetstreifen- und Barcode-Technologie konzipiert. In der Ausführung will der Hersteller seinen Kunden Kassenautomaten mit kompaktem Design und klarer Architektur bieten, die in verschiedenen Betriebshöhen erhältlich sind.

Kassenautomaten mit drei verschiedenen Zahlungsmodellen

Optional können sie mit NFC-Lesegeräten für bargeldloses Bezahlen ausgestattet werden. Bezüglich der Benutzeroberfläche verspricht DESIGNA eine intuitive Gestaltung, die einen reibungslosen Bezahlvorgang möglich macht. Die rein bargeldlose Variante Pay Cashless umfasst laut Hersteller eine gesicherte Übertragung der Kunden- und Zahlungsdaten. Beim System Pay Coinless setzt DESIGNA auf eine Zahlung auf Basis Banknoten oder Kreditkarten. Beim Modell Pay Cash & Card bietet das Kieler Unternehmen eine All-in-One-Kasse an. An ihr sind Zahlungen mit Bargeld, per Giro- und Kreditkarten sowie bargeldlos über ein NFC-Lesegerät möglich. DESIGNA will so alle gängigen Zahlarten der Parkraumwirtschaft mit einem Kassengerät abdecken. Modelle der neuen Kassenanlagen wurden bereits im März auf der Messe Intertraffic in Amsterdam vorgestellt und haben reges Interesse der Fachbesucher ausgelöst.