Parkraum-Management · Konzeption · Technik
Parken Kompakt 2017

Komplettpakete für alle Fälle

Die Digitalisierung verlangt auch in der Parken Branche immer stärker nach neuen Lösungen. Im Interview mit Parken aktuell erklärt Frank Horak, ...

Grenzenlose Hilfe

Bereits seit 2010 ist das DESIGNA LaufTeam in ganz Schleswig-Holstein unterwegs. Neben dem Gesundheits- und Teamaspekt verfolgt die Aktion auch ...

Führende Fachausstellung wächst weiter

Die Messe PARKEN 2011 in Wiesbaden konnte gegenüber dem letzten Termin 2009 mit einem signifikanten Wachstum bei Ausstellern und Besuchern ...

Männer parken besser ein

Kampagne für mehr Rücksicht

Nicht nur das Parken von Autos sollte im Sinne der Allgemeinheit gelenkt und organisiert sein. In Fahrrad-Eldorado Münster bereiten zunehmend ...

Parktickets kontaktlos bezahlen

Parkgebühren an Automaten von Scheidt & Bachmann einfach und kontaktlos bezahlen Erstmalig kann das Parkticket am Automaten mit dem kontaktlosen ...
 
 
 
 
 

Gewachsenes System an Ostfrieslands Küste

Ein Teil der Nutzfläche Carolinensiels liegt vor dem Deich und muss in der Nebensaison abgebaut werden.

Ein Teil der Nutzfläche Carolinensiels liegt vor dem Deich und muss in der Nebensaison abgebaut werden.

Das Nordseebad Carolinensiel-Harlesiel setzt bei Park-, Kassen- und Schrankensystemen auf SCHROIFF aus Bremen.

Als idyllischer Urlaubsort zieht Carolinensiel jedes Jahr über 130.000 Übernachtungsgäste aus ganz Deutschland an. Verbunden sind Carolinensiel und Harlesiel durch den Fluss Harle. Harlesiel ist bekannt für sein pulsierendes Strandleben und durch den typischen Kutterhafen.

Um den Gästen ein zentrales System für die Bezahlung der Kurtaxe und für den Zutritt zu Strand, Schwimmbad sowie Camping- und Parkplatz zu ermöglichen, entschloss sich Carolinensiel 2004 für eine Zusammenarbeit mit der SCHROIFF GmbH & Co. KG aus Bremen. „Unser System ist über die Jahre stetig gewachsen“, erklärt Kai Koch, Geschäftsführer und Kurdirektor der Nordseebad Carolinensiel-Harlesiel GmbH. „Im Laufe der Jahre haben wir unser Angebot kontinuierlich erweitert. Erst letztes Jahr haben wir die komplette Zufahrt zum Strand und zum Campingplatz erneuert. Dementsprechend mussten wir natürlich auch unsere Park- und Zutrittslösungen anpassen und ausbauen.“

Besondere Herausforderung bei Projektierung und Installation waren für SCHROIFF die lokalen Gegebenheiten. „Ein Teil unserer Nutzfläche liegt direkt an der Nordsee und damit vor dem Deich“, verdeutlicht Kai Koch. „In der Nebensaison müssen Wohnwagen, Spielplätze und Kassenhäuschen abgebaut werden, da dort keinerlei Schutz besteht. Das trifft gleichermaßen auf Parkautomaten und Schranken zu.“

Schrankensystem für Kurzentrum Cliner Quelle

Bereits seit 1995 verfügt die Stadt Wittmund über zwei Parkscheinautomaten in Harlesiel. Für den Parkplatz des Kurzentrums Cliner Quelle benötigte das Nordseebad 2004 darüber hinaus eine Schranke. „Die Einfahrt sollte automatisch erfolgen, die Ausfahrt mit dem Barcodeticket des Schwimmbads oder über einen vorher definierten Betrag“, erinnert sich Kai Koch.  Mit der Erweiterung des Kurangebots stiegen sukzessiv die technischen Anforderungen an Park- und Zutrittssysteme. Für den Strandzutritt benötigte Carolinensiel ein Drehkreuz mit Kinderwagentür. Diese Sonderlösung der Firma Gotschlich aus Österreich ließ sich ebenfalls über ein Barcodeticket bedienen. Die hierfür benötigte Hardware lieferte SCHROIFF, die Softwareanbindung erfolgte durch die Mitarbeiter Carolinensiels.

Neu errichtet wurde der Tagesparkplatz direkt neben dem Campingplatz.

Neu errichtet wurde der Tagesparkplatz direkt neben dem Campingplatz.

Neue Zufahrt zu Strand und Campingplatz

Im Jahr 2011 wurde die komplette Zufahrt zum Strand und zum Campingplatz neu errichtet. Dabei projektierte und implementierte SCHROIFF eine Sonderlösung für das neue Parksystem. Besondere Herausforderung hierbei: Als Rabatt für die Parkgebühr nahm das Bremer Unternehmen eine Softwareanpassung der bestehenden Kurkarten in das System vor. Hinzu kam ein Kassenautomat für Tageskarten. Diese werden im Carolinensiel-eigenen System erkannt und erfasst. Jeder Gast kann die Kurtaxe als Tageskarte automatisiert lösen und diese in verschiedenen Einrichtungen im Ort benutzen. Zusätzlich stattete SCHROIFF zwei Wohnmobilstellplätze mit Schranken und Zufahrtssystem aus. Diese sind ebenfalls kompatibel mit dem Barcodesystem der Gemeinde Carolinensiel. Zudem installierte SCHROIFF im Wellenfreibad eine Drehsperre, die mit einem Barcodeleser ausgestattet ist.