Parkraum-Management · Konzeption · Technik
Parken Kompakt 2017

Komplettpakete für alle Fälle

Die Digitalisierung verlangt auch in der Parken Branche immer stärker nach neuen Lösungen. Im Interview mit Parken aktuell erklärt Frank Horak, ...

Parken wie ein Europameister

Polen und die Ukraine haben ihre Stadien fit für die Europameisterschaft gemacht. In Breslau steht mit dem „Stadion Miejski“ sogar ...

Die Deutschen parken zu billig

Die Gebühren für das Falschparken sind in Deutschland im Vergleich zu anderen Städten eher gering. Foto: Shutterstock Ein Blick in ...

Was kann welche App?

Auf dem Markt existieren viele Apps, die das Parken auf der Straße und in Parkhäusern erleichtern sollen. Sie sollen dem ...

Scheidt & Bachmann liefert Parksystem für neuen Berliner Flughafen

Der Mönchengladbacher Spezialist für Parksystemtechnik, Scheidt & Bachmann, erhielt von APCOA den Auftrag, die Parksystemtechnik für den neuen Flughafen Berlin ...

Sauberkeit auch unter Tage

Im Sommer 2011 gegründet, hat Markus Wasserle bereits 250 Tiefgaragen mit einer Gesamtfläche von 300.000 Quadratmetern unter Vertrag. Bis Ende ...
 
 
 
 
 

Google Wallet forciert das kontaktlose Bezahlen

Bezahlen am Vending-Automaten: Anwendung von Google Wallet

Bezahlen am Vending-Automaten: Anwendung von Google Wallet

NXP Semiconductors meldet, dass die NFC-Technologie (Near Field Communication) des Unternehmens hinter dem neuen Bezahlservice Google Wallet steckt. Google Wallet, eine offene Plattform für mobile Transaktionen, wurde in New York gemeinsam von NXP, Google, Citibank, MasterCard, First Data, Sprint und weiteren Partnern präsentiert.

Mit der kontaktlosen NFC-Lösung von NXP hält man beim Einkaufen zum Bezahlen einfach sein Handy über eine intelligente Oberfläche – und schon hat man bezahlt, den Rabattgutschein eingelöst oder Treuepunkte auf dem Konto. NXP war maßgeblich an der Entwicklung der neuen Google-Applikation beteiligt. Die mobile NFC-Transaktionslösung PN65 von NXP besteht aus der NFC Kommunikationseinheit, dem eingebetteten Secure Element (Sicherheitsbaustein) und der NFC-Software – alles integriert in einem einzigen Baustein. Das eingebettete Secure Element ermöglicht die Zahlungsfunktionen von Google Wallet und verleiht Bezahlvorgängen per Handy mittels fortschrittlicher Kryptografie ein Maximum an Sicherheit.

Google wallet

Google wallet

Sicherheits-Technologie von NXP ist weltweit sehr stark verbreitet. Mehr als eine Milliarde der Secure Elements wurden bisher ausgeliefert. Sie stecken beispielsweise in Bankkarten, elektronischen Reisepässen und Personalausweisen, Führerscheinen oder Krankenversicherungskarten. Sie werden auch für die Zugangskontrolle, zur Identifizierung von Geräten oder im Ticketing-System von Bus und Bahn genutzt.

NFC-Technologie ermöglicht unzählige Anwendungen

„Google Wallet zeigt uns tatsächlich das gesamte Potenzial der NFC-Technik“, betont Rüdiger Stroh, Executive Vice President, Identification Business und Vorsitzender der Geschäftsführung von NXP in Deutschland. „Die NFC-Technik von NXP verwandelt das Handy je nach Bedarf in eine Kundenkarte, ein Check-In-Terminal, eine Konzertkarte, einen Gutschein, eine Kreditkarte, ein Bahnticket – oder auch in einen sicheren Schlüssel zu meinem Auto, meinem Hotelzimmer, meinem Büro oder meinem Computer. Die Möglichkeiten sind schier endlos. Mit unserer Technik, angefangen bei NFC-Lösungen in Smartphones und Bezahl-Terminals (POS-Terminals), bis hin zu den NFC-Tags in intelligenten Postern, macht das Handy noch mehr Spaß. Unsere Spitzenstellung auf dem NFC-Sektor begründet sich auf fundiertem Marktverständnis, unserem breit gefächerten Patent-Portfolio sowie auf der Sicherheit, Performance und den extrem kurzen Transaktionszeiten unserer Lösungen.“