Parkraum-Management · Konzeption · Technik
Parken Kompakt 2017

Komplettpakete für alle Fälle

Die Digitalisierung verlangt auch in der Parken Branche immer stärker nach neuen Lösungen. Im Interview mit Parken aktuell erklärt Frank Horak, ...

Wegweisende Vereinbarung für den Zahlungsverkehr

Das International Forecourt Standards Forum (IFSF) und die European Parking Association (EPA) trafen eine wegweisende Vereinbarung, die Autofahrern die bargeldlose ...

ICA: Zukunftsorientierte Lösungen in Chipkarten- und Barcodeausführung

Seit 30 Jahren profitieren unsere Kunden von unserer partnerschaftlichen Zusammenarbeit bei der Neuinstallation, dem begleitenden Support und der Erweiterung zeitgemäßer ...

Schulungszentrum für den gesamten deutschsprachigen Raum eröffnet

Am 7. Oktober wurde das neue Schulungszentrum des weltweit renommierten Reinigungsgeräteherstellers Nilfisk-Advance AG im süddeutschen Bellenberg festlich eingeweiht. Auf rund ...

Scheidt & Bachmann verstärkt den Vertrieb

Seit dem 1. November verantwortet Thorsten Braun den Bereich International Operations im Geschäftsbereich Systeme für Parkhaus- und Freizeitanlagen der Scheidt ...

Porsche investiert siebenstellig in evopark

Mit einem siebenstelligen Betrag steigt die neu gegründete Porsche Digital GmbH beim Parkservice-Anbieter evopark ein und hält in Zukunft eine ...
 
 
 
 
 

HTC Floor-Systems: Abgeschliffener Parkhausboden

Der abgeschliffene Gussasphaltboden im Parkhaus am Düsseldorfer Flughafen ist strapazierfähig und pflegeleicht.

Mit dem automatischen VIP-Parkhaus am Düsseldorfer Flughafen entstand durch drei Parkroboter der Firma Serva eine technische Weltneuheit. Im Zuge des Einbaus der Parkanlage wurde der Gussasphaltboden des Parkhauses 3 auf 1.200 Quadratmetern in nur zwei Wochen nach dem HTC Superfloor™-Konzept geschliffen, poliert und imprägniert. Das Ergebnis ist ein strapazierfähiger sowie pflegeleichter Boden mit guten Haftzug- und Scherfestigkeitswerten.

Ausschlaggebend für die Bodensanierung durch Abschleifen waren die geringeren Sanierungs-Zeiten und –Kosten, spätere geringere Reifenspuren sowie die längere Lebensdauer des geschliffenen Bodens. Eine Epoxidbeschichtung würde auf dem Gussasphalt zu einer kürzeren Lebensdauer führen. Das Konzept wurde schon in der Vergangenheit am Düsseldorfer Airport und Airport Köln-Bonn umgesetzt, sodass lediglich eine Musterfläche auf dem Gussasphalt angelegt wurde.
Die 1200 m² wurden mit einer HTC 950 HDX in ca. 8 Werktagen geschliffen und poliert. Die Imprägnierung erfolgte mit „Stain Protection“, welches sich auf Gussassphalt besonders gut bewährt hat.

www.htc-floorsystems.com