Parkraum-Management · Konzeption · Technik
Parken Kompakt 2017

Komplettpakete für alle Fälle

Die Digitalisierung verlangt auch in der Parken Branche immer stärker nach neuen Lösungen. Im Interview mit Parken aktuell erklärt Frank Horak, ...

List Group: Neuerliches Investment in Slowenien

Das Parkhaus Meksiko beim Universitätsklinikum bietet 600 Stellplätze für Besucher, Patienten und Mitarbeiter des Klinikums. Foto: Kranjska Stavbna Družba d.o.o. ...

Quantum: Erstes Parkhaus in den Niederlanden erworben

Die Quantum Immobilien Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH aus Hamburg hat mit dem Erwerb des Parkhauses „De Soeverein“ im niederländischen Amersfoort ihr erstes ...

ADAC zeichnet Parkhaus Centrum Galerie Dresden aus

Als erstes Parkhaus in Deutschland wurde dem Parkhaus Centrum Galerie Dresden heute zeitgleich mit vier weiteren Einrichtungen in Münster das ...

Parkhausneubau für die Westfälische Wilhelms-Universität Münster

Schrägparken für mehr Komfort Nachdem der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW das alte, nicht sanierungsfähige Beton-Parkhaus in Eigenregie abgerissen hatte, entstand ...

75 Jahre Parkuhr

Sie wurde gehasst, geschlagen und manchmal sogar vor Wut gefällt: Die Parkuhr brachte manchen Autofahrer zur Raserei. Heute hat sie ...
 
 
 
 
 

IKEA Ludwigsburg – E-Tankstelle für ein nachhaltiges Zuhause

Die Charge Lounge verbindet eine E-Tankstelle und eine kleine Ausstellung zum Thema
Nachhaltigkeit. Foto: IKEA

Auf dem Parkplatz von IKEA Ludwigsburg wurde kürzlich die erste Charge Lounge in Deutschland mit integrierter schnellladender E-Tankstelle eröffnet. Die Charge Lounge ist eine modulare Box, die dank ihrer Holzoptik und großen, hellen Fenstern nicht nur das Thema Nachhaltigkeit und Wohlfühlen unterstreicht. Denn sie bietet Besuchern und Kunden auf einer kleinen Ausstellungsfläche von 24 Quadratmetern auch Ideen und Anregungen für ein nachhaltiges Leben zu Hause: von Lösungen zur optimalen Wertstofftrennung über LED-Beleuchtung bis hin zu energiesparendem Spülen und Kochen, wie mit Induktionskochfeldern.

Mit der im Technikmodul integrierten Pufferbatterie – einer ehemaligen Fahrzeugbatterie im zweiten Lebenszyklus – werden gleich mehrere Aspekte der Nachhaltigkeit bedient: an den Einsatzzweck angepasste Ladeleistungen ohne kostenintensive Anschlussleistungen bereitstellen, sogenannte Traktionsbatterien sinnvoll weiterzuverwenden und gleichzeitig netzdienliche Funktionen zu erbringen. Die Entscheidung, IKEA Ludwigsburg als Standort für eine Charge Lounge zu wählen, liegt in der Nähe zur Landeshauptstadt Stuttgart begründet. „Hier möchten wir eine zusätzliche Ladeinfrastruktur für den stark mit CO2 belasteten Großraum Stuttgart anbieten“, so Ulf Wenzig, Sustainability Manager IKEA Deutschland. „Zudem möchten wir das Land Baden-Württemberg in seinen Ambitionen für mehr E-Mobilität unterstützen und auch ein Zeichen an die Landesregierung senden.“

Bis 2019 bundesweiter Ausbau

Aktuell sind 14 IKEA Standorte mit Elektrotankstellen ausgestattet: Neben Ludwigsburg gehören dazu auch Augsburg, Berlin-Lichtenberg, Bremerhaven, Lübeck, Hamburg-Altona, Kaiserslautern, Mannheim, Rostock, Sindelfingen, Ulm, Walldorf, Würzburg und Wuppertal. „In einem nächsten Schritt werden wir bis August 2017 alle unsere Berliner Häuser sowie die Standorte in Bielefeld, Düsseldorf, Freiburg, Fürth, München-Brunnthal und Regensburg mit schnellladenden E-Tankstellen ausrüsten“, so Wenzig weiter. Hinzu kommen die Neueröffnungen in Wetzlar, Magdeburg und in Kaarst, die ebenfalls bis zum Sommer 2017 mit E-Tankstellen ans Netz gehen. Bis 2019 sollen alle IKEA Standorte in Deutschland eine schnellladende E-Tankstelle haben. Für die Charge Lounge kooperiert IKEA mit DB Energie, dem Energiedienstleister der Deutschen Bahn, der EVTEC AG für die Ladeinfrastruktur sowie der Furch GmbH für Design und Gestaltung der Lounge. Zum Betrieb der Ladesäulen nutzt IKEA zu 100 Prozent Ökostrom. Das Aufladen ist kostenlos für alle. Die E-Tankstellen sind während der IKEA Öffnungszeiten in Betrieb.

Die Kunden finden sie wie in Ludwigsburg gut ausgeschildert und an anderen Standorten in der Regel direkt vor dem Einrichtungshaus in unmittelbarer Nähe vom Eingang und den Familienparkplätzen.