Parkraum-Management · Konzeption · Technik
Parken Kompakt 2017

Komplettpakete für alle Fälle

Die Digitalisierung verlangt auch in der Parken Branche immer stärker nach neuen Lösungen. Im Interview mit Parken aktuell erklärt Frank Horak, ...

In Rekordzeit zum schallgeschützten Parkhaus

In der Automobilfabrik von Mercedes-Benz in Bremen gehen seit rund 35 Jahren Limousinen, Sport- und Geländewagen vom Band. Wer sein ...

Höft & Wessel übernimmt Wartung und Vertrieb für Glory-Geldbearbeitungsmaschinen

Die Höft-&-Wessel-Tochter Metric übernimmt in Großbritannien die Wartung und den Vertrieb für Geldbearbeitungsmaschinen des international bekannten Herstellers Glory. Ein entsprechendes ...

Q-Park bekommt Zuschlag

Q-Park bekam vom Westminster City Council einen 25 Jahre geltenden Pachtvertrag für 14 in Westminster liegende Parkhäuser. Dabei ließ Q-Park ...

SKIDATA verstärkt das Business Development

Die SKIDATA AG holt sich mit Michael Gradnitzer branchenbekannte Verstärkung für das Business Development. Gradnitzer verfügt über 15 Jahre Erfahrung ...

„Die Kunden begeistern“

Das Kieler Traditionsunternehmen DESIGNA hatte unlängst seinen 60. „Geburtstag“. Zum Firmenjubiläum wurde nicht nur ausgelassen gefeiert, sondern auch in Workshops ...
 
 
 
 
 

Kamera mit eingebauter Kennzeichenerkennung

Die Kennzeichenerkennung ist direkt in die Kameras integriert. Foto: Hikvision

Die Kennzeichenerkennung ist direkt in die Kameras integriert. Foto: Hikvision

Hikvision, einer der weltweit führenden Anbieter von Videoüberwachungsprodukten, stellt seine direkt in die Kamera integrierte Kennzeichenerkennungslösung vor. Der Vorteil: Da der Analysealgorithmus für die Kennzeichenerkennung direkt in die Kameras integriert ist, sei keine zusätzliche Software notwendig.

Mit der Kennzeichenerkennungslösung von Hikvision erhalten Unternehmen ein Produkt, mit dem sie Kfz-Kennzeichen erfassen und ohne zusätzliche Software mit vorhandenen Listen vergleichen können. Die daraus resultierenden Informationen können sie laut Hersteller direkt in die Kameras importieren, um beispielsweise eine Zufahrtskontrolle direkt zu steuern. Das Endgerät lese und erkenne automatisch Kennzeichen von fahrenden Autos bis zu einer Geschwindigkeit von 70km/h und speichere diese Informationen zusammen mit entsprechenden Fotos und Videosequenzen. Das System eigne sich unter anderem für die Kontrolle von Parkausweisen, die Überwachung von Parkplätzen sowie für die Zufahrtskontrolle in Parkhäusern. Das Kennzeichenerkennungsprodukt von Hikvision lasse sich durch offene Schnittstellen ganz einfach integrieren.