Parkraum-Management · Konzeption · Technik
Parken Kompakt 2017

Komplettpakete für alle Fälle

Die Digitalisierung verlangt auch in der Parken Branche immer stärker nach neuen Lösungen. Im Interview mit Parken aktuell erklärt Frank Horak, ...

Mit dem Smartphone schnell und einfach zur passenden Lösung

Wer kennt es nicht: dicke Produktkataloge und zahlreiche Datenblätter auf die Baustelle oder zum Kundengespräch schleppen. Um diese lästige und ...

Österreicher entwickeln neuartiges Parkplatz-Infosystem

Das Unternehmen „Punkt 3 – Bild und Ton“ mit Niederlassungen in Schaan (Liechtenstein) und Klaus (Vorarlberg) hat ein einzigartiges Parkplatz-Infosystem ...

Parktickets kontaktlos bezahlen

Parkgebühren an Automaten von Scheidt & Bachmann einfach und kontaktlos bezahlen Erstmalig kann das Parkticket am Automaten mit dem kontaktlosen ...

Einparken wie von Geisterhand

Wird der Fahrer durch den Parkassistenten im neuen BMW 5er bereits beim Einparken in seitliche Parklücken unterstützt, könnte er dies ...

In Metz gehören Parkticket und Bargeld der Vergangenheit an

Ende vergangenen Jahres ging im Parkhaus „Parking République“ in Metz, Frankreich, ein NFC-basiertes Bezahlsystem an den Start. Hierfür setzte Scheidt ...
 
 
 
 
 

Parken mobil bezahlen

Der nächste Schritt in die Zukunft der Intermobilität ist vollzogen: In Tschechien hat DESIGNA das erste PM ABACUS System mit SMS Payment erfolgreich in Betrieb genommen. Damit zeigt sich einmal mehr, dass PM ABACUS in Sachen Zukunftssicherheit und Integration neuer Technologien führend ist. Für den Betreiber ist dieses Service- und Bezahlmodell deswegen besonders attraktiv, weil es keinerlei zusätzliche Hardware erfordert und sehr schnell in ein bestehendes System integriert werden kann. Denn die Tarifberechnung erfolgt auf den vorhandenen Servern im Hintergrund, das Ergebnis wird über den Provider an den Endkunden übermittelt.
Auch für den zunehmend an Transaktionen per Handy gewöhnten Parkkunden ist SMS Payment ein komfortables Zusatz-Feature. Vor der Ausfahrt sendet der Kunde die (verkürzte) Ticketnummer per SMS an den Provider, ohne dass eine Voranmeldung erforderlich ist. Den berechneten Betrag muss der Kunde anschließend nur noch bestätigen und der Bezahlvorgang ist abgeschlossen . der Besuch am Kassenautomaten hat sich erübrigt. Die Abbuchung erfolgt mit der nächsten Telefonrechnung.
„Neben dem Nutzen hinsichtlich Service und Handling ist auch die Abgrenzung vom Wettbewerb durch die Verwendung modernster Technologien nicht zu unterschätzen“, so DESIGNA CEO Dr. Thomas Waibel über das Potenzial dieser innovativen serverbasierten Verfahren. Weitere Projekte befinden sich im fortgeschrittenen Planungsstadium.