Parkraum-Management · Konzeption · Technik
Parken Kompakt 2017

Komplettpakete für alle Fälle

Die Digitalisierung verlangt auch in der Parken Branche immer stärker nach neuen Lösungen. Im Interview mit Parken aktuell erklärt Frank Horak, ...

APCOA und The New Motion:
100 E-Ladesäulen bis Ende Juli!

Ambitionierte Ziele: Bis Ende Juli will APCOA 100 E-Ladesäulen an 35 Standorten in Betrieb haben. Ermöglicht werden soll das durch ...

Kathrein RFID und Tönnjes E.A.S.T.: Kooperationsvertrag für wegweisende Technologie

Ermöglichen automatische und berührungslose Fahrzeugidentifikation – RFID-Kennzeichen von Tönnjes E.A.S.T und Lesegeräte von Kathrein. Foto: Tönnjes E.A.S.T. Kathrein, ein international ...

Bouwfonds IM erwirbt 17 europäische Parkhäuser für 250 Millionen Euro

Die Immobilien liegen in Metropolen in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, den Niederlanden und Spanien.Foto: Bouwfonds Bouwfonds Investment Management (Bouwfonds IM) erwirbt ...

Barrierefreiheit macht den Unterschied

Insgesamt 25 der 29 getesteten Kölner Parkhäuser erhalten die Prüfplakette der IHK Köln beim diesjährigen Parkhaustest. Gewinner ist das Parkhaus ...

Das dritte Auge beim Rückwärts-Einparken

Innovativer Werbeclip, der Parken thematisiert. Vielleicht passiert "mit Augen hinten" künftig weniger.
 
 
 
 
 

Top Hotels entscheiden sich für bebarmatic Parksysteme

Arosa Resort List

Arosa Resort List

Der erste Eindruck des Hotelbesuchers ist oft entscheidend: Die Benutzung des Parksystems ist ein sensibles und Image beeinflussendes Thema. Für Kurzbesucher, ankommende Gäste, Restaurantbesucher, muss es möglichst leicht verständlich und transparent sein. Basis für die hotelspezifischen Sonderlösungen der bebarmatic Parksysteme GmbH ist das  Parkmanagementsystem PLATINUM***** mit Barcodetickets.

Um den reibungslosen Ablauf des Systems zu gewährleisten, hat bebarmatic besonderen Wert auf eine einfache Menüführung gelegt. Die Displays an Ein- und Ausfahrt und dem Kassenautomaten, sowie die Tastenbedienung im Stil einer „App“ – wie bei aktuellen Smartphones – sorgen für eine intuitive Bedienbarkeit. Um die teilweise sehr zeitaufwändige und komplizierte Abrechnungsmethodik bei den unterschiedlichen Arten der Besucher eines Hotels (Kurzbesucher, Gast, Dauergast, Seminar- oder Eventbesucher, etc.) für das Personal leichter abzuwickeln, wurde die Software bebar.Cash entsprechend modifiziert.

Bad Saarow

Bad Saarow

Es bieten sich folgende Varianten an

  • Umwandlung des durch den Hotelgast an der Einfahrt gezogenen zunächst normalen Barcode-Kurzparkertickets in ein „Hotelticket“. Am Frontoffice wird hierzu beim Check-In des Gastes gleichzeitig das Parkticket zu einer Berechtigung für die Dauer des Aufenthalts inklusive Reservierung der dann pauschal bezahlten Parkfläche definiert. Diese Lösung ist ideal für größere Hotels im gehobenen Segment und eigener Tiefgarage.
  • Bei Hotels im Business-Segment ist eine personelle Besetzung des Frontoffice nicht immer gegeben. Hier kann durch Aufdruck eines Hotelbarcodes am bebarmatic Vergütungskodierer der Kunde später am Platinum***** Kassenautomaten sein „Hotelticket“ selbst umwandeln und bezahlen.
  • Oft haben Hotels jedoch nur eine kleinere Fläche innerhalb einer größeren öffentlichen Tiefgarage. Hier kann das Hotel seine eigene Stellfläche (Parkhaus im Parkhaus) durch Vorreservierung selbst verwalten. Eine getrennte Abrechnung nach Hotelstellflächen und restlichem Areal ist über einen detaillierten Kassenbericht möglich.

Im Laufe des Jahres 2010 wurden an verschiedene Hotels in Deutschland Anlagen ausgeliefert, darunter: Arosa Resort List und Bad Saarow, ETAP Hotel Alexanderplatz Berlin, Motel One München, Marriott Courtyard Düsseldorf, Dorint Sporthotel Garmisch-Partenkirchen.