Parkraum-Management · Konzeption · Technik
Parken Kompakt 2017

Komplettpakete für alle Fälle

Die Digitalisierung verlangt auch in der Parken Branche immer stärker nach neuen Lösungen. Im Interview mit Parken aktuell erklärt Frank Horak, ...

Digitalisierung zahlt sich aus

Die steigende Anzahl der Fahrzeuge in den engen Gassen alter niederländischer Stadtzentren und die hohen Kosten für das Ordnungspersonal erfordern ...

Aura erhält Frost & Sullivan Award

Der Lampenhersteller Aura Light ist mit dem European Lighting Equipment Customer Value Enhancement Award 2011 der internationalen Unternehmensberatung Frost & ...

DESIGNA installiert Systeme an vier New Yorker Flughäfen

Die DESIGNA Access Corporation (DESIGNA USA) hat von der Port Authority of New York & New Jersey (PANYNJ) den Zuschlag ...

APCOA verstärkt internationales Management-Team

Die APCOA PARKING Group verstärkt ihr internationales Senior-Management-Team durch Frank van der Sant als Chief Commercial Officer und Rune Feltman ...

Kunst im Jugendstil auf der Parkkarte

Die Sonderedition der BREPARK easy-Karte erschien 2012 zum dritten Mal. Wie schon in den Jahren zuvor ziert ein Kunstmotiv die ...
 
 
 
 
 

APCOA PARKING expandiert nach Luxemburg

Das neue APCOA-Parkhaus ist zentral in der Luxemburger Innenstadt gelegen. Foto: CC BY-SA 3.0/Wikipedia

Parkraum-Manager APCOA PARKING expandiert nach Luxemburg. Das Unternehmen wird Betreiber der Tiefgarage des City-Centers Royal Hamilius, das im Frühjahr 2018 eröffnet wird. Dabei handelt es sich um das erste Parkhaus am berühmten Boulevard Royal, der zentral in der Luxemburger Innenstadt gelegen ist. Den operativen Betrieb organisiert die APCOA PARKING Deutschland GmbH. Innerhalb der Unternehmensgruppe ist Luxemburg das 13. Land, in dem APCOA aktiv wird. „Die Expansion unserer deutschen Tochter macht aktuell auch nicht vor Landesgrenzen halt. Innerhalb weniger Monate wurden in Deutschland zehn Parkhäuser zum Portfolio hinzugewonnen. Als europäisches Unternehmen ist die Expansion in ein neues Land sehr erfreulich“, sagt Philippe Op de Beeck, CEO der APCOA PARKING Group.

Detlef Wilmer, Geschäftsführer der APCOA PARKING Deutschland GmbH: „Das Royal-Hamilius ist ein prestigeträchtiges Projekt und für den Eintritt in den Luxemburgischen Markt ideal. Durch die zentrale Lage erwarten wir eine hohe Frequenz an Fahrzeugen. Da sich das gesamte Gebäude inklusive des Parkhauses noch im Bau befindet, können wir unser Know-how einbringen und somit den Parkvorgang auf dem technisch neuesten Stand gestalten“.

 

Auch digitales Parken möglich

Die sechsgeschossige Tiefgarage wird 630 Stellplätze bieten und über zwei Einfahrten erreichbar sein: Externe Besucher können über die Monterey Avenue einfahren, während Stammgäste und Mieter des Gebäudes eine separate Einfahrt nutzen. Dies gewährleiste laut APCOA einen flüssigen Verkehr. Das Parkhaus verfügt über E-Ladesäulen und der Parkvorgang wird voll digitalisiert. Beispiel ist eine automatische Schrankenöffnung. Parktarife werden zum Monatsende automatisch abgebucht. Da der registrierte Kunde kein Ticket mehr zieht, entfällt auch der zeitaufwändige Gang zum Kassenautomaten.

Raphaël van der Vleugel, stellvertretender Generaldirektor beim Bauherrn Codic Luxemburg S.A.: „Als Europas führender Parkraum-Manager besitzt APCOA hierfür das notwendige Know-How. Wir haben einen strategischen Partner gefunden, der sicherstellt, dass alle erforderlichen technischen Grundlagen in das bauliche Konzept integriert werden. Ziel ist, ein benutzerfreundliches Parkhaus zu schaffen, das Nutzern ein besonders komfortables Parkerlebnis bietet.“