Parkraum-Management · Konzeption · Technik
 
 
 
 
 

APCOA PARKING mit stabilem Geschäft im ersten Quartal

Das Geschäft der APCOA PARKING Group erwies sich im ersten Quartal 2014 laut Unternehmensangaben als stabil. Obwohl die Umsätze durch Deviseneffekte aus Norwegen und Schweden beeinträchtigt worden seien, blieben sie mit 160,2 Millionen Euro stabil und hätten nur 0,8 Prozent hinter den Vergleichszahlen des Vorjahres (161,5 Mio.) gelegen. Im Vergleich zu 2013 stiegen laut APCOA die Umsätze um 3,4 Millionen Euro, bereinigt um negative Devisen- und Einmaleffekte. Das Deutschlandgeschäft habe aus dem City- und Shopping-Center Segment aufgrund guter Witterungsbedingungen 1,7 Millionen Euro zum Umsatzwachstum beigesteuert. Bei vergleichbaren Devisenkursen und bereinigt um Einmaleffekte aus Restrukturierungskosten habe das Ergebnis vor Steuern und Abschreibungen Vorjahresniveau mit 9,9 Millionen Euro erreicht.

Die APCOA PARKING Group blieb laut eigenen Angaben im ersten Quartal auf Wachstumskurs und fügte ihrem Portfolio 36 neue Standorte hinzu, wodurch die Gesamtzahl auf nun 7.449 Standorte gestiegen sei. Die Geschäftsentwicklung war gekennzeichnet durch eine weitere Stärkung der Position von APCOA als eines der  führenden europäischen Unternehmen im Airport Parkierungsgeschäft, in Folge bedeutender Vertragsabschlüsse mit den Flughäfen London-Heathrow (UK), Bergamo (Italien) und Posen (Polen).

Weitere Verträge in Roskilde (Dänemark), in Krakau und in Breslau (Polen), in Wien (Österreich) sowie neue Standorte in Deutschland und Großbritannien, dort insbesondere im Bereich Bahnhof-Parken, hätten laut APCOA ebenfalls zum Gewinn beigetragen. Ralf Bender, CEO der APCOA PARKING Group: „Das war ein guter Start in das Jahr 2014. Wir haben in einem anspruchsvollen Wettbewerbsumfeld eine stabile Umsatzentwicklung und eine weitere Verbesserung unserer Kostenstrukturen erzielt.“