Parkraum-Management · Konzeption · Technik
 
 
 
 
 

Contipark baut in der Kölner Innenstadt

In der größten Baugrube der Kölner Innenstadt beginnen jetzt die Arbeiten für eine öffentliche Contipark-Tiefgarage. Die vier Ebenen mit gut 360 Pkw-Einstellplätzen für Kurz- und Langzeitparker ersetzen das frühere Aral-Parkhaus an der Cäcilienstraße. Die Eröffnung ist für das Frühjahr 2018 geplant. Während zehn Monaten Vorbereitung, in der unter anderem das in Köln ansässige Römisch-Germanische Museum rund 100 Tage lang den Boden auf Spuren der Vergangenheit durchsuchte, sind 135 Bohrpfähle und 180 Anker mit jeweils bis zu 20 Metern Länge gesetzt worden. Für das etwa 50 mal 60 Meter große und 13 Meter tiefe Bauloch mussten zirka 32.000 Kubikmeter Aushub abgefahren werden – das entspricht der Ladung von ungefähr 2.140 Sattelzügen. Der Verkehr wird zweispurig an der Baustelle vorbeigeführt. Auf dem zirka 3.000 Quadratmeter großen Grundstück wird zudem ein Budget Design Hotel der Marke Motel One errichtet. Dort sollen Ende 2018 die ersten Gäste begrüßt werden können. Mit 424 Zimmern wird es dann das größte Hotel der Domstadt sein.

2018 soll hier eine Contipark-Tiefgarage eröffnen. Foto: Contipark

Die HOCHTIEF Projektentwicklung realisiert die Contipark-Tiefgarage. Foto: Contipark