Parkraum-Management · Konzeption · Technik
Parken Kompakt 2017

Komplettpakete für alle Fälle

Die Digitalisierung verlangt auch in der Parken Branche immer stärker nach neuen Lösungen. Im Interview mit Parken aktuell erklärt Frank Horak, ...

TOP 100-Unternehmenswettbewerb

Unter der Schirmherrschaft von Prof. Dr. Lothar Späth, ehemaliger Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg und später Vorstandsvorsitzender der Jenoptik AG, wurde ...

Frischer Wind im Management-Team

Neuer Leiter Marketing der Nilfisk-Advance AG für Deutschland, Österreich und die Schweiz: Steffen Glöckler Steffen Glöckler (34) ist neuer Marketingleiter ...

„In den Kunden investieren“

Seit einem knappen halben Jahr steht Philippe Op de Beeck an der Spitze der APCOA PARKING Holdings GmbH. Was sich ...

Ins Parkhaus fahren - im Wald aussteigen

Erleben Sie eine weltweit einzigartige Kunstinstallation – in ungewohnter Kulisse: Hauptakteur ist der unverfälschte Klang der Natur. Per Live-Übertragung aus ...

Elektromobilität nimmt Fahrt auf

Die Technik elektrischer Antriebe wird besser und die Kapazität der Batterien steigt, bei gleichzeitig sinkenden Kaufpreisen. Ob reine Elektrofahrzeuge oder ...
 
 
 
 
 

Contipark baut in der Kölner Innenstadt

In der größten Baugrube der Kölner Innenstadt beginnen jetzt die Arbeiten für eine öffentliche Contipark-Tiefgarage. Die vier Ebenen mit gut 360 Pkw-Einstellplätzen für Kurz- und Langzeitparker ersetzen das frühere Aral-Parkhaus an der Cäcilienstraße. Die Eröffnung ist für das Frühjahr 2018 geplant. Während zehn Monaten Vorbereitung, in der unter anderem das in Köln ansässige Römisch-Germanische Museum rund 100 Tage lang den Boden auf Spuren der Vergangenheit durchsuchte, sind 135 Bohrpfähle und 180 Anker mit jeweils bis zu 20 Metern Länge gesetzt worden. Für das etwa 50 mal 60 Meter große und 13 Meter tiefe Bauloch mussten zirka 32.000 Kubikmeter Aushub abgefahren werden – das entspricht der Ladung von ungefähr 2.140 Sattelzügen. Der Verkehr wird zweispurig an der Baustelle vorbeigeführt. Auf dem zirka 3.000 Quadratmeter großen Grundstück wird zudem ein Budget Design Hotel der Marke Motel One errichtet. Dort sollen Ende 2018 die ersten Gäste begrüßt werden können. Mit 424 Zimmern wird es dann das größte Hotel der Domstadt sein.

2018 soll hier eine Contipark-Tiefgarage eröffnen. Foto: Contipark

Die HOCHTIEF Projektentwicklung realisiert die Contipark-Tiefgarage. Foto: Contipark