Parkraum-Management · Konzeption · Technik
Parken Kompakt 2017

Komplettpakete für alle Fälle

Die Digitalisierung verlangt auch in der Parken Branche immer stärker nach neuen Lösungen. Im Interview mit Parken aktuell erklärt Frank Horak, ...

Doppelter Beitrag für den Umweltschutz

Seit Dezember 2011 ist die Nagels Druck GmbH offiziell nach FSC zertifiziert. Durch den Einsatz von FSC-zertifizierten Papieren leiste die ...

Kaiserlich parken mit A1 HANDY

A1 Telekom Austria erweitert ihren HANDY Parken Service. Im Rahmen von Pilotprojekten können Parkgebühren am APCOA Parkplatz Schönbrunn und in ...

Partner aus den Niederlanden wird Tochterunternehmen

Scheidt & Bachmann gibt bekannt, dass die Firma Schmit Parkeersystemen B.V. mit Sitz in Zoetermeer / Niederlande rückwirkend zum 1. ...

Sicher und komfortabel Parken

Parkhaus ist nicht gleich Parkhaus. Eine wichtige Rolle sollten deshalb schon im Planungsprozess die spezifischen Anforderungen der Nutzer spielen. Die ...

Partnerschaft im intelligenten Parken gestärkt

Die Sensoren im Boden übermitteln Daten über die Parkplatzbelegung an ein tragbares Gerät. Der niederländische Elektrokonzern Nedap, der unter anderem ...
 
 
 
 
 

DESIGNA erhält Zuschlag für neues Parksystem

„The Square“: Eines der Parkhäuser rund um den Frankfurter Flughafen

„The Square“: Eines der Parkhäuser rund um den Frankfurter Flughafen

Bereits vor dem Jahreswechsel war die Freude bei DESIGNA groß. Die Nachricht vom Zuschlag für das Parkraum-Management beim größten deutschen Flughafen sorgte für Festtagsstimmung. Das umfangreiche Umrüstungsprojekt in Frankfurt am Main soll innerhalb von zwei Jahren realisiert werden. 

Platz 1 in Deutschland, Platz 3 in Europa, Platz 9 weltweit: Der Flughafen Frankfurt zählt zu den größten und wichtigsten Flughäfen der Welt. Fast 58 Millionen Passagiere jährlich sorgen für etwa 500.000 Flugbewegungen. Herausforderungen auch für das Parkraum-Management: 14.000 öffentliche Stellplätze mit mehreren Millionen Parkvorgängen pro Jahr wollen hier bewirtschaftet sein. Hier soll sich das DESIGNA ABACUS System bewähren.

Europaweite Ausschreibung

Nach einem europaweiten Ausschreibungsprozess erhielt DESIGNA Anfang Dezember vergangenen Jahres den Zuschlag der Betreibergesellschaft Fraport. Das profunde Know-how, welches DESIGNA in den vergangenen zehn Jahren bereits bei einer Vielzahl internationaler Großprojekte sammeln konnte, überzeugte offenbar und half den Kielern dabei, die Ausschreibung für sich zu entscheiden. Allein im Jahr 2012 gewann DESIGNA die Ausschreibungen der Flughäfen Sydney Airport, Köln-Bonn sowie Bremen. Aktuell befindet sich das Frankfurter Projekt in der Planungsphase, bevor anschließend nach einem eng getakteten Projektplan durchgestartet werden soll.

Weitere Informationen: www.designa.de