Parkraum-Management · Konzeption · Technik
Parken Kompakt 2017

Komplettpakete für alle Fälle

Die Digitalisierung verlangt auch in der Parken Branche immer stärker nach neuen Lösungen. Im Interview mit Parken aktuell erklärt Frank Horak, ...

Neues Oberflächenschutzsystem von DISBON

Parkhäuser und Tiefgaragen sind im alltäglichen Betrieb besonderen Belastungen ausgesetzt: Rund um die Uhr rollen ungezählte Reifen von Fahrzeugen verschiedenster ...

Quartierplatz auf der Tiefgarage

Der neu entstandene Quartiersplatz auf der Tiefgarage. Foto: Fabian Lippert In einer 1960-Jahre-Siedlung am Rand von Göttingen hat Fabian Lippert ...

APCOA Autoparking mit neuem Geschäftsführer

Die APCOA Autoparking GmbH, nach eigenen Angaben Deutschlands größter Parkhausbetreiber, startet mit einem neuen Geschäftsführer ins neue Jahr: Peter Schneck ...

Q-Park: Mehr Parkraum in Dresden

Mit dem Projekt „Haus Postplatz“ wird Q-Park ab 2018 seinen Kunden in Dresden, mit den neu dazu gewonnenen rund 160 ...

Barrierefreiheit macht den Unterschied

Insgesamt 25 der 29 getesteten Kölner Parkhäuser erhalten die Prüfplakette der IHK Köln beim diesjährigen Parkhaustest. Gewinner ist das Parkhaus ...
 
 
 
 
 

Massenberg – 110 Jahre Tradition

Als der Firmengründer Albert Massenberg im Jahr 1906 sein Unternehmen für Rostschutzanstriche und Malerarbeiten gründete hat sicher noch niemand daran gedacht, dass Bauwerke aus Beton einer ständigen Wartung und Pflege bedürfen. Durch zwei Weltkriege hindurch bestand das Unternehmen weiter und wurde bis in die achtziger Jahre vom Sohn des Firmengründers geführt.

Massenberg damals…

Massenberg damals…

Danach folgen externe Geschäftsführer die das in den Siebzigern begonnene Geschäft der Betonsanierung weiter ausbauten. Zu dieser Zeit war die Massenberg GmbH ein viel gefragtes Unternehmen wenn es um die Instandsetzung von hohen Bauwerken der Kraftwerksindustrie ging. Industrie­schornsteine und vor allem Kühltürme waren durch die Einführung von Rauchgasentschwefelungsanlagen ständig im Auftragsbuch vorhanden. Dieses besondere Wissen, wie man eine bis zu 300 Meter hohe Baustelle abwickelt wird bis heute erfolgreich eingesetzt.

Doch die Zeit bleibt nicht stehen, Massenberg ist heute einer der großen Spezialisten wenn es um die Instandsetzung von Parkhäusern und Tiefgaragen geht. In den Referenzen finden sich sowohl Projekte bei denen Chlorid belasteter Beton in Deckenfeldern, an hochbelasteten Stützen und in Wandbereichen ausgetauscht wurde. Ebenso werden seit mehr als einem Jahrzehnt Projekte mit kathodischem Korrosionsschutz realisiert, darunter sind neben Parkhäusern und Tiefgaragen auch einige Anwendungen an Brückenbauwerken.

… und heute.

… und heute. Fotos: Massenberg

Heute beschäftigt sich Massenberg in gemeinsamen Forschungsprojekten mit namhaften Hochschulen auch mit der Verstärkung von Bauteilen durch die Verwendung innovativer Baustoffe auf Karbonbasis.

Bei allen neuen Herausforderungen bleibt jedoch auch die Tradition nicht auf der Strecke, die Ausführung von Korrosionsschutzarbeiten ist immer noch eine Säule des Kerngeschäftes. Auch hat die Bedeutung der rund 300 Mitarbeiter und deren Knowhow einen sehr hohen Stellenwert für das Unternehmen.