Parkraum-Management · Konzeption · Technik
 
 
 
 
 

OPG gewinnt Karstadt

Seit dem 1. März ist die OPG (Osnabrücker Parkstätten Betriebsgemeinschaft) bundesweit für den laufenden technischen Betrieb und die Wartung aller Anlagen in den Karstadt-Häusern verantwortlich. Insgesamt handelt es sich um 43 Parksysteme, von denen 28 mit DESIGNA-Technik bestückt sind. Sämtliche Anlagen, auch mit Parkierungsanlagen anderer Hersteller wie SKIDATA, sollen zukünftig zentral aus Osnabrück gesteuert werden – zum großen Teil über ASP (Application Service Providing). Betreiber der Karstadt Parkhäuser ist die Karstadt AG selbst.

Foto: © 2010 KARSTADT Warenhaus GmbH

Foto: © 2010 KARSTADT Warenhaus GmbH

Nach Angaben von DESIGNA haben 25 Mitarbeiter des Kieler Unternehmens alle Anlagen innerhalb von acht Tagen von VINCI-Park – zuvor zuständig für die Karstadt-Häuser – umgestellt und auf die Zentrale der OPG aufgeschaltet. Neben dem geforderten hohen Tempo habe DESIGNA – dank ASP – auch alle anderen der mittelfristig geforderten Kriterien erfüllen können. Dazu zählten die Einhaltung des PCI Standards, die Nutzung eines gemeinsamen Kundenkartenprodukts, die übergreifende Datenauswertung und die zentrale Verwaltung der Dauerparker.