Parkraum-Management · Konzeption · Technik
 
 
 
 
 

Park & Control hilft, öffentliche Parkflächen zu nutzen

Die Park & Control GmbH überwacht private Kundenparkplätze und schützt diese so vor Fremdparken.
Foto: Park & Control

In vielen Kommunen wird das Potenzial nicht öffentlich gewidmeter Flächen nicht voll ausgeschöpft: Viele Flächen liegen brach oder werden nur sporadisch genutzt. Zudem dürfen Parkverstöße auf nicht öffentlich gewidmeten Flächen nicht vom Ordnungsamt geahndet werden.

Im Rahmen einer Public-Private-Partnership zwischen Kommunen und der Park & Control GmbH, ein eigenständiges Mitglied der APCOA PARKING Group, können diese Flächen genutzt werden. Park & Control möchte Kommunen somit die Möglichkeit bieten, das Parkraum-Management effizienter zu gestalten. Ziel einer solchen Partnerschaft sei, die angespannte Situation in den Innenstädten aufgrund fehlenden Parkraumes zu verbessern und die Auslastung bereits bestehenden Parkraums zu optimieren.

Optimierungspotenzial erkennen und nutzen

Die Park & Control GmbH installiert und betreibt Parkscheinautomaten, vertreibt und verwaltet Dauerparkkarten und kontrolliert den Parkraum durch eigenes Personal. Dabei fallen für die öffentliche Hand keine Zusatzkosten an. Stattdessen sollen zusätzliche Erträge generiert werden können. Laut Unternehmensaussage profitieren sowohl Städte und Gemeinden als auch Parkplatznutzer: Die Partnerschaft unterstütze Städte und Gemeinden dabei, ihre gemeinwohlorientierten Ziele umzusetzen.

Rechtmäßige Nutzung der Parkflächen

Im Zuge der Überwachung durch Mitarbeiter von Park & Control über die rechtmäßige Nutzung der Parkflächen stellen diese gegebenenfalls Vertragsstrafen aus. Eine gut sichtbare Beschilderung mit einer klaren Darstellung der Parkierungsregeln sollen den Parknutzern das Parken erleichtern. Die rechtliche Grundlage hierfür bilden die sogenannten Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Das Verfahren ist rechtlich geprüft und habe sich über die Jahre bewährt.