Parkraum-Management · Konzeption · Technik
Parken Kompakt 2017

Komplettpakete für alle Fälle

Die Digitalisierung verlangt auch in der Parken Branche immer stärker nach neuen Lösungen. Im Interview mit Parken aktuell erklärt Frank Horak, ...

Neues DBV-Heft: Ist-Zustandserfassung von Parkbauten in Betonbauweise

DBV-Heft 39 „Ist-Zustandserfassung von Parkbauten in Betonbauweise“ Bildrechte: DBV Mit dem DBV-Heft 39 „Ist-Zustandserfassung von Parkbauten in Betonbauweise“ gibt der ...

18th EPA Congress 2017: Parken Branche traf sich in Rotterdam

Networking und Get-Together beim 18. EPA Congress in Rotterdam. Foto: Mesago Nach drei intensiven Tagen schließt der 18th EPA Congress ...

Der Parkscheinautomat als Kunstwerk

„Willkommen in Kogata“ – Diesen Hinweis findet man nicht etwa an einem real existierenden Grenzübergang, sondern in Zukunft auf einem ...

Wegweisende Vereinbarung für den Zahlungsverkehr

Das International Forecourt Standards Forum (IFSF) und die European Parking Association (EPA) trafen eine wegweisende Vereinbarung, die Autofahrern die bargeldlose ...

TKH Group akquiriert CCTV-Distributor

Die niederländische TKH Group (TKH) akquiriert die AASSET Security International (AASSET) mit Sitz in Paris und den Tochtergesellschaften AASSET Frankreich ...
 
 
 
 
 

Q-Park: Mehr Parkraum in Dresden

Mit dem Projekt „Haus Postplatz“ wird Q-Park ab 2018 seinen Kunden in Dresden, mit den neu dazu gewonnenen rund 160 Stellplätzen, knapp über 1.000 Stellplätze in zentraler Innenstadtlage zur Verfügung stellen.

Q-Park, als einer der größten Parkraumbewirtschafter in Europa, legt laut eigener Aussage Wert auf die Qualität des eigenen Angebots und so soll gemeinsam mit der FAY Projects GmbH ein helles und großzügig geschnittenes Parkobjekt entstehen, bei dessen Planung und Umsetzung die Kundenorientierung im Vordergrund stehen soll. Im Inneren soll sich dieser Anspruch durch den typischen Q-Park Hausstil widerspiegeln. So werden den Besucher des Parkobjekts „Haus Postplatz“ komfortable Stellplätze, helle freundliche Farben und eine optimale Ausleuchtung erwarten.

„Als Qualitätsmarktführer im Bereich Parken möchten wir unseren Kunden dieses so angenehm wie möglich gestalten und deshalb steht bei uns Helligkeit, Sicherheit und Sauberkeit im Vordergrund“, betont Geschäftsführer Frank Meyer das Bestreben von Q-Park.

Das Parkobjekt „Haus Postplatz“ wird über knapp 160 Stellplätze auf zwei Ebenen verfügen und von Montag bis Sonntag 24 Stunden geöffnet sein. Insgesamt verfügt das Projekt „Haus Postplatz“ über sechs oberirdische Geschosse und ein Staffelgeschoss mit insgesamt rund 18.300 Quadratmeter Mietfläche. Im EG und 1. OG sind Handel und Gastronomie, im 2. OG Fitness und Büros vorgesehen. Vom 3. bis 5. OG sind hochwertige Mietwohnungen geplant. Mit den Penthousewohnungen mit einmaligem Blick auf den Zwinger schließt das Haus am Postplatz im Staffelgeschoss ab.

 

Visualisierung des Objektes „Haus Postplatz“
Foto: Q-Park