Parkraum-Management · Konzeption · Technik
Parken Kompakt 2017

Komplettpakete für alle Fälle

Die Digitalisierung verlangt auch in der Parken Branche immer stärker nach neuen Lösungen. Im Interview mit Parken aktuell erklärt Frank Horak, ...

Neu: Batteriebetriebene Kehrmaschine Hako-Jonas 800E

Hako bringt mit dem Hako-Jonas 800E eine emissionsfreie, batteriebetriebene Kehrmaschine auf den Markt, die laut Hersteller die kompakten Abmessungen einer ...

Parken mit Wohlfühl-Plus

Nach der Sanierung mit dem Abdichtungssystem Triflex ProPark bietet die Tiefgarage Karlsbau am Rande der Freiburger Altstadt ihren Besuchern nun ...

Freie Park + Ride-Plätze in Echtzeit per App anzeigen lassen

Wenn Autofahrer wissen, ob ein Park + Ride-Parkplatz frei ist, sind sie eher bereit, ihr Auto abzustellen und auf die ...

Scheidt & Bachmann erhält Großauftrag

Der Chicago O’Hare International Airport, einer der größten Flughäfen in den USA, hat an Scheidt & Bachmann den Auftrag zur ...

Aura erhält Frost & Sullivan Award

Der Lampenhersteller Aura Light ist mit dem European Lighting Equipment Customer Value Enhancement Award 2011 der internationalen Unternehmensberatung Frost & ...
 
 
 
 
 

Und die Nominierten sind...

Zum Auftakt der Intertraffic Amsterdam 2014 wird bereits zum siebten Mal der Intertraffic Innovation Award vergeben. Eine internationale Jury hat aus 60 Beiträgen, die um den Preis konkurrieren, bereits eine engere Auswahl getroffen. Die Intertraffic gilt als eine der führenden internationalen Messen für Infrastruktur, ITS Verkehrsmanagement, Sicherheit und Parken. Sie findet vom 25. bis 28. März statt.

Der Wettbewerb gliedert sich in fünf Kategorien: Infrastructure (Infrastruktur), ITS traffic management (IST Verkehrsmanagement), safety (Sicherheit), parking (Parken) and smart mobility (Intelligente Mobilität). Aus jedem dieser Bereiche werden Sieger gekürt. Einer der fünf Gewinner wird dann zusätzlich zum Gesamtsieger des Intertraffic Innovation Award erkoren. Die Auszeichnungen werden am 25. März während der Eröffnungszeremonie der Intertraffic Amsterdam vergeben.

Auf die engere Auswahlliste in der Kategorie Parken haben es folgende europäische Unternehmen geschafft:

Edesix VideoBadge2

–       Edesix Ltd (England) – VideoBadge2 – Stand 03.422
VideoBadge2 ist ein neues professionelles Videosystem von Edesix zur Erstellung von Video- und Audioaufnahmen in hoher Qualität, mit integrierter Verschlüsselung zur Datensicherheit und Beweissicherung. Es kommt auch mit schlechten Lichtbedingungen klar. Darüber hinaus hat das Videosystem eine 150° Weitwinkel-Linse, pre-record-Funktion und einen leicht zugänglichen Aktivierungsknopf, um eine komplette Vorfallsaufnahme unmittelbar sicherzustellen.

 

SCANaCAR Parking Space Classifier

–       SCANaCAR (Niederlande) – Parking Space Classifier – Stand 03.228
SCANaCAR erkennt und klassifiziert (leere) Parkplätze. Dies öffnet den Weg für die Kartographierung von Parkplätzen und das Weiterleiten von Informationen zu freien Parkplätzen an Autofahrer und Navigationssysteme. Es ermöglicht auch das effiziente Verfolgen von Parksündern. SCANaCAR rüstet seine ScanAutos nun mit einer sehr präzisen Lokalisierung (weniger als 35 cm genau) und neuen Ermittlungstechniken aus.

 

SKIDATA Barrier.Gate 'smart'

–       SKIDATA AG (Österreich) – Barrier.Gate ‘smart’ – Stand 09.204
Das Barrier.Gate ist ein intelligentes System ohne Säule. Als günstige Lösung für Dauerparkplätze vereint es die Vorteile mehrteiliger Systeme in einem Produkt. Weniger Energieverbrauch und Platzbedarf sind einige weitere nachhaltige Vorteile. Die Schranke kommuniziert über Lichtsignale. Eine eingebaute Kamera verhindert Vandalismus und unerlaubtes Durchfahren der sich schließenden Schranke.