Parkraum-Management · Konzeption · Technik
Parken Kompakt 2017

Komplettpakete für alle Fälle

Die Digitalisierung verlangt auch in der Parken Branche immer stärker nach neuen Lösungen. Im Interview mit Parken aktuell erklärt Frank Horak, ...

Sind Sie sicher, dass Sie sicher sind?

Das Internet hat sich in den letzten Jahren zur höchst relevanten Infrastruktur in allen Wertschöpfungs­prozessen in unserem Wirtschaftssystem entwickelt. Dieser ...

nagels mit neuem CI und neuer Domain

Aus der nagelsgroup wird nagels. Foto: nagels Als Teil einer neuen Geschäftsstrategie stellt sich das Unternehmen nagels neu auf. Künftig ...

Neu: Batteriebetriebene Kehrmaschine Hako-Jonas 800E

Hako bringt mit dem Hako-Jonas 800E eine emissionsfreie, batteriebetriebene Kehrmaschine auf den Markt, die laut Hersteller die kompakten Abmessungen einer ...

News im September: Bürgermeister Josef Schmid vergibt den Munich Startup Award an Cleverciti Systems!

Zum Patent angemeldete Cleverciti Sensoren werden an Häuserfassaden, Masten oder existierender Straßenbeleuchtung montiert/integriert und analysieren und vermessen im Sekundentakt die ...

Wie auf dem Tiefgaragen­dach eine grüne Oase entsteht

Wie sich ein Tiefgaragendach in eine attraktive, hochwertige Grünanlage verwandeln lässt, zeigt das Postdörfle in Stuttgart. Hier sorgen 500 Kubikmeter ...
 
 
 
 
 

Was bringt die urbane Mobilität der Zukunft?

Der Megatrend „Urbanisierung“ wird Stadtplaner und -bewohner vor große Herausforderungen stellen, da das Verkehrsaufkommen in Städten kontinuierlich steigen wird. Die urbane Mobilität birgt Risiken, aber auch viele Chancen.

Als führender Parkhaus-Manager in Europa stellt sich APCOA PARKING  den Fragen, die die urbane Mobilität der Zukunft mit sich bringen wird. Vertreter der deutschsprachigen Immobilienbranche diskutieren über die Konsequenzen für den städtischen Individualverkehr.

Fahren wir auch in 20 Jahren noch im Auto in die Stadt? Und wenn ja – im eigenen Auto oder im selbstfahrenden Taxi? Wie abhängig werden unsere Fortbewegungsmittel vom Smartphone? Welche städtische Infrastruktur benötigt die Mobilität der Zukunft? Und wie können Immobilien von Mobilitätskonzepten profitieren? Es berichten Vertreter aus Politik und Verbänden sowie von namhaften Automobilherstellern und Anbietern von Mobilitätsplattformen.

Die Veranstaltung findet am 2. Juli 2014 im Schloss Solitude in Stuttgart statt. Mehr Informationen unter www.apcoa.de/mobilitysummit; Anfragen per E-Mail bitte an tilman.kube@apcoa.eu