Parkraum-Management · Konzeption · Technik
Parken Kompakt 2017

Komplettpakete für alle Fälle

Die Digitalisierung verlangt auch in der Parken Branche immer stärker nach neuen Lösungen. Im Interview mit Parken aktuell erklärt Frank Horak, ...

GOLDBECK: Führungswechsel im Parkhaussegment

Der „Neue“ ist bereits ein erfahrener Goldbeck-Mitarbeiter: Markus Mühlhaus (38), zuvor Leiter der GOLDBECK Niederlassung Hannover, übernimmt als Vertriebsmanager den ...

Vertrag mit Fraport bis 2015 verlängert

Das Parkraummanagement des Flughafenbetreibers Fraport AG hat die Ausschreibung der Messe Frankfurt Venue GmbH für die Bewirtschaftung der rund 20.000 ...

Intertraffic 2012

Rundgang über die Intertraffic 2012 in Amsterdam: Impressionen, Interviews und Innovationen im Bewegtbild

„Ray“ parkt jetzt Autos ein

Ab sofort parkt am Düsseldorfer Flughafen der Roboter "Ray" die Autos ein. Am Flughafen Düsseldorf parkt „Ray“ ab sofort die ...

Skepsis gegenüber mobilem Bezahlen

Die Deutschen stehen dem mobilen Bezahlen nach wie vor kritisch gegenüber. Mehr als jeder Zweite würde mobile Bezahlsysteme aktuell auch ...
 
 
 
 
 

Grenzenlose Hilfe

Laufen für einen guten Zweck: das DESIGNA LaufTeam

Laufen für einen guten Zweck: das DESIGNA LaufTeam

Bereits seit 2010 ist das DESIGNA LaufTeam in ganz Schleswig-Holstein unterwegs. Neben dem Gesundheits- und Teamaspekt verfolgt die Aktion auch einen karitativen Zweck: Jeder zurückgelegte Kilometer wird von der Geschäftsleitung mit zehn Cent honoriert und an eine wohltätige Einrichtung gespendet. Das hat alle Läufer im vergangenen Jahr derart motiviert, dass insgesamt beeindruckende 17.000 Kilometer erlaufen wurden. Und das hat wiederum einige Geschäftspartner und die Unternehmensführung dazu ermuntert, noch einmal draufzulegen: 5.000 Euro wurden schließlich an „Ingenieure ohne Grenzen“ gespendet.

Dass DESIGNA eine Hilfsorganisation unterstützt, die sich mit der Lösung ingenieurtechnischer Aufgaben in Entwicklungsländern befasst, sei naheliegend, so das Unternehmen. Schließlich seien es die technologischen Innovationen, die DESIGNA zu einem der Marktführer in der Branche gemacht hätten. Auch seien es oft technische Einrichtungen, die das Leben der Menschen vor Ort ganz konkret verbessern. Als Beispiel nannte DESIGNA das Projekt „Zisternen für Tansania“, für das „Ingenieure ohne Grenzen“ im vergangenen Jahr ausgezeichnet wurde. Über die einmalige Spende hinaus unterstützt DESIGNA die Hilfsorganisation mit einer dauerhaften Fördermitgliedschaft.