Parkraum-Management · Konzeption · Technik
Parken Kompakt 2017

Komplettpakete für alle Fälle

Die Digitalisierung verlangt auch in der Parken Branche immer stärker nach neuen Lösungen. Im Interview mit Parken aktuell erklärt Frank Horak, ...

SmartParking made by Hectronic

Die Innenstädte ersticken in einer Flut von Fahrzeugen. Ein Teil des Verkehrs innerhalb der Innenstädte wird durch Parkplatzsuchende verursacht. Das ...

Flughafen Düsseldorf: SITA Airport IT und Scheidt & Bachmann erneuern das Parksystem

Anfang März 2012 beauftragte die SITA Airport IT GmbH, Düsseldorf (SAIT) bei der Scheidt & Bachmann GmbH (S&B), Mönchengladbach, die ...

Intertraffic 2012

Rundgang über die Intertraffic 2012 in Amsterdam: Impressionen, Interviews und Innovationen im Bewegtbild

Neues Oberflächenschutzsystem von DISBON

Parkhäuser und Tiefgaragen sind im alltäglichen Betrieb besonderen Belastungen ausgesetzt: Rund um die Uhr rollen ungezählte Reifen von Fahrzeugen verschiedenster ...

Kamerabasierte Klassifizierung von Parkplatzbelegungen

Forschungsprojekt: Belegungsstatus eines Parkplatzes per Video erfassen Foto: RUB Im Rahmen eines Forschungsprojekts wurde an der Ruhr-Universität Bochum (RUB) der ...
 
 
 
 
 

Neues Klinik-Parkhaus mit Hubschrauberlandeplatz

Hubschrauberlandeplatz auf dem Parkhausdach

Hubschrauberlandeplatz auf dem Parkhausdach

Ganz gleich, ob in einer Groß-, Klein- oder Mittelstadt, für alle Krankenhausbetreiber wird das Parken immer mehr zu einem Thema. Aus diesem Grund sah sich die Schüchtermann Klinik Bad Rothenfelde gezwungen, das Parkplatzproblem mit einem Parkhausneubau zu lösen. In enger Abstimmung mit der OPG Center-Parking, die auf langjährige Erfahrung im Hospital-Parking verfügt, entstand ein Parkhausneubau mit 200 Stellplätzen. Aufgesetzt auf das Parkhaus wurde der zwingend notwendige Hubschrauberlandeplatz.

Parkhausneubau der Schüchtermann Klinik Bad Rothenfelde

Parkhausneubau der Schüchtermann Klinik Bad Rothenfelde

Die Schüchtermann Klinik Bad Rothenfelde stellte an ihren Parkhausbetreiber, die OPG Center-Parking, hohe Anforderungen an Betrieb und Sicherheit ihres Parkhausneubaus. Die Schüchtermann Klinik, die heute zu den fünf größten und modernsten Herzkliniken in Deutschland zählt, möchte diesen hohen Anspruch natürlich auch in ihrer sekundären Infrastruktur realisiert wissen. Aufgrund der baurechtlichen Vorgaben konnte der Parkhausneubau nicht in der eigentlich erforderlichen Größe errichtet werden. Die Kapazität des Hauses wurde somit auf dem bauordnungsrechtlich möglichen Rahmen abgestimmt. Aufgrund der sehr begrenzten Kapazitäten im Parkhaus galt es nun, durch eine einwandfreie Zählung, stets die optimale Kapazität des Hauses auszunutzen. Schleifenzählungen kamen aus diesem Grund und der Verkehrsführung nicht infrage. Eine Einzelplatzzählung war unumgänglich.
Neben den Anforderungen an eine exakte Zählung wurden weitergehende Forderungen dahin gehend gestellt, dass ein hoher Sicherheitsstandard durch flächendeckende Videoüberwachung erfüllt wird, eine leicht veränderbare Verknüpfung von Stellplatz-, Deck-, Sonderbereichs- bis zur Gesamtbelegung des Hauses möglich ist, um darüber das interne und externe Parkleitsystem zu steuern, eine automatisierte Autosuche über einfache Suchfunktionen ebenfalls ermöglicht wird, die über die OPG-Leitstelle realisiert werden musste.

Einfahrt

Einfahrt

Des Weiteren sollte die Ermittlung von Langzeitparkern durch die OPG-Leitstelle ermöglicht werden. Die OPG Center-Parking hat sich aus diesem Grund für den Einbau des videobasierenden Zähl- und Überwachungssystems der Firma PMS aus Mörfelden-Walldorf entschieden. Sämtliche Stellplätze werden mit IP-Kameras überwacht. Die spezielle Analyse-Software der Firma PMS analysiert die Zustände FREI und BELEGT auf den einzelnen Stellplätzen. Diese Daten werden dem zentralen Datenbankserver zugeleitet, der wiederum die bekannten Rot-/ Grünanzeigen in den Stellplatzbuchten für FREI und BELEGT sowie Kreuz- und Pfeilsymbole ansteuert.

Maximale Videoüberwachung

Sämtliche Stellplätze werden mit IP-Kameras überwacht.

Sämtliche Stellplätze werden mit IP-Kameras überwacht.

Bei dem vorliegenden Parkhaus werden in der Regel drei Stellplätze mit jeweils einer Kamera erfasst. Es können somit die knapp 200 Stellplätze des Parkhauses permanent eingesehen werden. Die Daten werden auf der PMS-Datenzentrale verarbeitet. Darüber hinaus erfolgt eine Aufzeichnung der Daten in üblicher Form. Zusätzlich zu den Überwachungskameras sind die obligatorischen Kameras für Ein- und Ausfahrten sowie Kassenbereiche vorhanden. OPG hat mit dieser Installation die maximal möglichen Anforderungen an Videoüberwachung und Stellplatzzählung erreicht. Die Zähldaten werden weitergeleitet an den zentralen Datenbankserver der Abfertigungstechnik. Beide Systeme verfügen über die entsprechenden Schnittstellen, sodass hier eine problemlose Anbindung der Skidata-Abfertigungstechnik mit dem PMS-System möglich war.

Videobilder der Überwachungskameras

Videobilder der Überwachungskameras

Die OPG überwacht die Gesamttechnik auf ihrer zentralen Leitstelle am Flughafen Münster-Osnabrück. Dem nunmehr seit über 10 Jahren mit einer Vielzahl von Innovationen vorangetriebenen Gedanken der Zentralisierung der Parkhausüberwachung konnte die OPG-Unternehmensgruppe mit diesem Projekt wiederum einen wichtigen Meilenstein hinzufügen. Alle leitstellenseitigen Schnittstellen werden zurzeit in die neue OPG-Leitstelle integriert. Durch die Integration in die Leitstellen-Software können alle zehn Arbeitsplätze theoretisch auch zeitgleich auf das System zugreifen.
Karl-Heinz Ellinghaus, Geschäftsführer der OPG Center-Parking GmbH: „Wir denken, dass die OPG-Unternehmensgruppe mit diesem Projekt wieder ihrem eigenen Anspruch nach innovativen Lösungen im Bereich der Parkraumbewirtschaftung gerecht geworden ist. Nach nunmehr einem Jahr Betriebszeit des Gesamtsystems können wir auf einen weitgehend störungsfreien Betrieb zurückblicken. Alle Funktionen stehen in der notwendigen Form zur Verfügung. Aus diesem Grund werden wir zukünftige Projekte, die besondere Anforderungen an den Betrieb stellen, in dieser Systemkonfiguration ausführen.“