Parkraum-Management · Konzeption · Technik
Parken aktuell Newsletter abonnieren und keine Neuigkeiten mehr verpassen:
1 Pixel Gif

Goldbeck-Parkhaus erhält Zertifizierung für Nachhaltigkeit

Als erstes Parkhaus in Deutschland erhielt jetzt das Goldbeck-Mitarbeiterparkhaus in Hirschberg das Gold-Zertifikat der Deutschen Gesellschaft für nachhaltiges Bauen (DGNB). Foto: Goldbeck

Als erstes Parkhaus in Deutschland erhielt jetzt das Goldbeck-Mitarbeiterparkhaus in Hirschberg das Gold-Zertifikat der Deutschen Gesellschaft für nachhaltiges Bauen (DGNB). Verliehen wurde die Auszeichnung auf der Immobilienmesse Expo Real.

Mit der Auszeichnung stelle das Haus nicht nur seine besondere Nachhaltigkeit in Bau und Betrieb unter Beweis, sondern schließe auch eine Lücke bei der Zertifizierung von gewerblichen Immobilien, so das Bielefelder Bauunternehmen. Bei dem Parkhaus in Hirschberg handelt es sich für Goldbeck um ein Projekt in eigener Sache: Das Bauunternehmen erweiterte mit dem Neubau ein bestehendes Parkhaus für seine Mitarbeiter und setzte nach eigenen Angaben auf Nachhaltigkeit: Die Energieversorgung läuft über Wind- und Solarenergie und die industriell vorgefertigten Systembauteile, aus denen das Parkhaus zusammengesetzt ist, werden besonders ressourcenschonend hergestellt. Es kommt dabei beschichtungsfreier Beton zum Einsatz, der das Parkhaussystem besonders langlebig und wartungsarm machen soll. Goldbeck entwickelt zurzeit eine Mehrfachzertifizierung für sein Parkhaussystem. Für das Hallen- und Bürogebäudesystem des Bauunternehmens gibt es das bereits: Alle Gebäude, die innerhalb dieser Systeme gebaut werden, erfüllen laut Unternehmensangaben automatisch die Voraussetzungen des DGNB-Vorzertifikats. Das Parkhauszertifikat soll die bisherige Lücke schließen. Dabei wären 50 Prozent der Nachweisführung über das System anerkannt. Die andere Hälfte muss projektbezogen nachgewiesen werden. Dies mache den Zertifizierungsvorgang für Bauherren schneller und günstiger, so Goldbeck.