Parkraum-Management · Konzeption · Technik
Parken aktuell Newsletter abonnieren und keine Neuigkeiten mehr verpassen:
1 Pixel Gif

Neues Parkhaus „Northgate“ am BER

Das Parkhaus "Northgate" verfügt über zwölf Parkebenen auf 1.500 Quadratmetern Fläche. Foto: Contempo Zeitraffer I Mathias Richter

Das Parkhaus „Northgate“ verfügt über zwölf Parkebenen auf 1.500 Quadratmetern Fläche. – Foto: Contempo Zeitraffer I Mathias Richter

In unmittelbarer Nähe des neuen Hauptstadtflughafens Berlin Brandenburg „Willy Brandt“ wurde das Parkhaus „Northgate“ mit circa 1.500 Stellplätzen errichtet. Zur Eröffnung des BER hat der Bauherr ARCADIA Investment Group das Parkhaus an den zukünftigen Betreiber übergeben.

Nach 15 Monaten Bauzeit hat am 6. November 2020, nahe des Berliner Flughafens BER, ein neues Parkhaus mit mehr als 1.500 Stellplätzen eröffnet. Das circa 10.000 Quadratmeter große Grundstück des Parkhauses „Northgate“ ist Teil des Businessparks „gatelands“, welcher auf einem rund 100.000 Quadratmeter großen Areal realisiert wird und direkt an den Hauptstadt-Airport angebunden ist. Das Flughafenparkhaus befindet sich an der Autobahnausfahrt „Flughafen Berlin Brandenburg“ der A113, hat 24 Stunden geöffnet und verfügt über zwölf Halbebenen.

„Wir sind sehr stolz auf dieses rundum erfolgreich realisierte Projekt und danken dem Generalunternehmer GOLDBECK Nordost GmbH, Niederlassung Berlin-Brandenburg für einen reibungslosen Ablauf und die professionelle Zusammenarbeit – gerade unter den besonderen Umständen im Pandemiejahr“, sagt Alexander Folz, geschäftsführender Gesellschafter der ARCADIA.

Bereits vor Baubeginn wurde über den künftigen Betrieb des Parkhauses verhandelt und mit der GOLDBECK Parking Services GmbH ein Pachtvertrag mit einer Laufzeit von 20 Jahren abgeschlossen. Aufgrund der Corona-Maßnahmen verzichteten Bauherr und Betreiber auf Feierlichkeiten vor Ort und boten eine „digitale Eröffnungsfeier“.